Sehenswürdigkeiten in London

Sehenswürdigkeiten in London

In London kann man sich so viel angucken, da fällt es manchmal schwer den Überblick zu behalten oder auch einfach auszusortieren, wenn man nicht unendlich viel Zeit hat. Denn nur von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit in London hetzen, das macht doch auch keinem Spaß!

Ich war im Mai in London und wir haben uns ganze sechs Tage Zeit genommen, um die Stadt zu erkunden. In der Zeit konnten wir natürlich viele Sehenswürdigkeiten besichtigen, das eine war spannender, das andere vielleicht weniger spannend.

 

Meine Top 9  Sehenswürdigkeiten in London

 

The Harrods

Okay, es ist eigentlich ein Einkaufszentrum. Doch an sich ist es fast eher ein Museum. Zumindest sind mein Freund und ich durch Harrods eher wie durch ein Museum gelaufen, als wäre es ein Kaufhaus. Nicht nur der Inhalt des Luxuskaufhauses ist sehenswert, vor allem die Inneneinrichtung in Kombination mit den Wänden ist beeindruckend! Doch auch von außen wirkt das Gebäude meiner Meinung nach schon bombastisch. Im Inneren übertrifft es das allerdings noch maßlos! Hier lohnt sich ein Besuch wirklich. Und psst: es gibt dort auch leckeres Gebäck, wir haben dort Cupcakes für einen normalen Preis gegessen.

Sehenswürdigkeiten in London: The Harrods

Buckingham Palace

Vermutlich DIE Sehenswürdigkeit in London. War man überhaupt in London, wenn man nicht am Buckingham Palace war? Das ist fraglich… Deswegen solltet ihr einen Abstecher zum Wohnsitz der Royals definitiv auf eure To Do Liste für London schreiben. Wir waren während des Wachwechsels dort und haben uns das ganze Spektakel gegeben. Durchaus spannend auch wenn man nicht über eine Stunde vorher da ist und sich die Füße plattsteht. Wir kamen ziemlich pünktlich und hatten einen guten Platz am Kreisel, dort haben wir den Wachwechsel an sich zwar nicht so gut beobachten können, haben aber den Marsch zum Palast und auch den zurück sehr gut im Blick gehabt. Wie das kleine Mädchen neben unslautstark gefeiert hat: Es waren auch sehr viele „Horsis“ anwesend, die ja doch eh viel spannender sind.

Sehenswürdigkeiten in London: Buckingham Palace

Wachwechsel vor dem Buckingham Palace

London: Wachwechsel

The Hatchards

Ich gehe in jeder Stadt, die ich besuche, mindestens in einen Buchladen. In London habe ich The Hatchards besucht und damit ohne es zu wissen den ältesten Londoner Buchladen betreten. Auf vier Etagen könnt ihr dort durch Bücher stöbern. Und wenn wir ganz, ganz ehrlich sind: es gibt keine schöneren Cover als die englischen Cover! Wir haben uns dort ein kleines Mitbringel gekauft: Alice im Wunderland in einer schönen Ausgabe von Penguin.

Sehenswürdigkeiten in London: Hatchard

Hatchard: Alice im Wunderland

Der Tower of London und die Tower Bridge

Auch diese beiden Sehenswürdigkeiten zählen zu den Klassikern, die man in London einfach gesehen haben muss. Wir haben uns beides nur von Außen angesehen, doch Freunde haben mir berichtet, dass sich der Tower of London durchaus lohnt. Man sieht dort eben doch nicht nur die Kronjuwelen.

Aber auch, wenn ihr wie wir nicht in den Tower reingeht lohnt es sich ihm einen Besuch abzustatten. Als älteste der Londoner Sehenswürdigkeiten ist das Panorama der neuen Wolkenkratzer im Hintergrund des Towers of London einfach atemberaubend. Ich habe bisher keine andere Stadt gesehen, in der Altes und Neues so einen Kontrast zueinander bilden, aber trotzdem so gut zueinander passen.

Sehenswürdigkeiten: Der Tower of London

The Tower of London

Sehenswürdigkeiten in London: die Tower Bridge

Die Tower Bridge in London

St. Paul’s Cathedral

Gehe in jeder Stadt in eine Kirche… Tatsächlich stimmt das fast, in vielen Städten, die ich besichtige gehe ich auch in mindestens eine Kirche. Die Kirchen, in denen ich in Venedig war lassen sich zum Beispiel gar nicht an einer Hand abzählen… Aber was soll’s, Kirchen sind oftmals super interessant. Immerhin bieten sie viele Gemälde und Skulpturen, oftmals sind sie besonders schön gestaltet. Früher war die Kirche für viele Menschen das wichtigste und gerade deshalb sind sie so prunkvoll und besonders.

Doch die St. Paul’s Cathedral haben wir wegen etwas ganz anderem besucht: ihrem Ausblick über die Stadt! Ihr solltet geübte Treppensteiger sein, wenn ihr die Kathedrale erklimmen wollt, doch jede einzelne Stufe lohnt sich, denn ihr werdet mit einem tollen Ausblick über die Stadt belohnt. Das sogar auf zwei Ebenen. Da die höchste Ebene nur durch eine Gittertreppe zu erreichen war habe ich diese ausgelassen, aber auch von der ersten Ebene habt ihr eine tolle Aussicht über London.

Sehenswürdigkeiten in London: Millenium Bridge & St. Paul's Cathedral

Ausblick von der St. Paul's Cathedral

King’s Cross & St. Pancrass

Kann ein Bahnhof eine Sehenswürdigkeit sein? In einigen besonders Fällen würde ich da auf jeden Fall „Ja“ sagen. Harry Potter ist Kultur und so können auch die dort angegebenen Orte als Sehenswürdigkeiten gelten. So könnt ihr in King’s Cross eurem Harry Potter Fandom fröhnen, am besten natürlich am Bahnsteig 9 ¾.

Wenn ihr den Bahnhof verlasst seht ihr King’s Cross als eher mickriges Bahnhofsgebäude gegen St. Pancrass dem meiner Meinung nach eindrucksvollsten Londoner Bahnhof. Nicht nur von Außen macht der Bahnhof einiges her, auch von Innen lässt er sich sehen, dort solltet ihr auf jeden Fall einmal durchschlendern.

Sehenswürdigkeiten in London: St. Pancrass

Sehenswürdigkeiten in London: Kings Cross

Platform 9 3/4

The London Eye

Mich würde da ehrlich gesagt keine 10 Pferde reinbekommen. Doch alleine die Anlage des Eye’s   ist beeindruckend. Meiner Meinung nach sieht es ein wenig so aus, als müsste das Riesenrad umkippen. Aber auf magische Weise, vielleicht ist in London doch ein wenig mehr Magie vorhanden, als sonst auf der Welt, hält es. Und ich habe mir sagen lassen, dass die Aussicht bombastisch ist.

Sehenswürdigkeiten in London: The London Eye

Und das waren sie auch schon: meine liebsten Sehenswürdigkeiten in London. Was findet ihr an der stadt unbedingt sehenswert?

Merken

Merken

Merken

4 Replies to “Sehenswürdigkeiten in London”

    1. Wie schön, dass dir meine Auswahl gefällt. Ich war zwar erst im Mai da, aber es reizt mich schon nochmal vorbeizugucken 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.