Adventskalender selber nähen

Hallo ihr Lieben, der Dezember nähert sich in großen Schritten und damit müssen die Adventskalender bald gefüllt im Wohnzimmer hängen. Dieses Jahr wollte ich gerne einen Adventskalender selbst machen, den ich meinem Freund schenke. Das gute daran, dass ich mir dieses Jahr die Mühe mache? Der Adventskalender kann jedes Jahr wieder neu befüllt werden, da man die einzelnen Säckchen nach dem Öffnen auch wieder gut verschließen kann. Das ist zum Einen natürlich nachhaltiger, da nichts nach einem Mal benutzen weggeschmissen werden muss, andererseits ist es aber natürlich auch super praktisch, dass man sich die Arbeit nur einmal macht und nicht jedes Jahr aufs Neue.

Obwohl ich die Säckchen genäht habe braucht ihr nicht unbedingt eine Nähmaschine, ihr könnt die Säckchen nämlich auch so wie ich mit der Hand vernähen. Mit einer Nähmaschine würde es allerdings vermutlich bedeutend schneller gehen.

Das brauchst du, um einen Adventskalender selbst zu machen

  • ausreichend viel Stoff (mind. 24 Mal die Maße 12 x 34 cm)
  • einen Stift zum Anzeichnen
  • ein langes Lineal
  • eine scharfe Schere
  • farblich passendes Garn & eine Nadel
  • Schmuckband
  • Paketschnur
  • einen langen Ast

Adventskalender selber nähen - das brauchst du

Die ersten Schritte / das Nähen der Säckchen:

Am Anfang solltest du dein Stück Stoff möglichst gerade hinlegen und dir die Maße der einzelnen Säckchen 24 Mal anzeichnen. Dafür macht sich ein langes Lineal natürlich gut, da du einfach daran entlang anzeichnen kannst. Anschließend solltest du die einzelnen Säckchen möglichst ordentlich ausschneiden.

Nun geht es auch schon an’s Nähen! Nimm dir jeweils immer ein Säckchenstoffstück und lege die Ecken auf links aufeinander. Anschließend kannst du die Ecken feststecken und dann erst die eine lange Kante vernähen und anschließend die andere. Ich habe hierbei darauf geachtet, dass die Naht möglichst beständig ist. Deshalb habe ich erst einmal von oben nach unten genäht und bin dann entgegengesetzt wieder hochgekommen. So habe ich jede Naht doppelt genutzt, allerdings immer auf den Seiten versetzt. Sie sieht also auf beiden Seiten gleich aus.

Jetzt sind die Säckchen schon fast fertig. Um sie etwas hübscher aussehen zu lassen habe ich oben allerdings noch den Rand einmal umgenäht. Dafür ist es ebenfalls am praktischsten, wenn die Säckchen noch auf links gedreht sind. Ich bin einfach einmal mit der Naht rund herum gegangen. Ihr könnt aber auch hier natürlich gerne eine doppelte Naht machen, um etwas mehr Stabilität hereinzubringen. Nach dem Umnähen sind die Säckchen auch schon fertig.

Adventskalender selber nähen - das brauchst du

Adventskalender selber nähen - Schritt zwei

Adventskalender selber nähen - Schritt zwei

Adventskalender selber nähen - das fertige Säckchen

Adventskalender basteln

 

Das Schließen der Säckchen und die Aufhängung:

Wir wollen ja natürlich nicht, dass schon vor dem jeweiligen Tag ins Säckchen geguckt werden kann. Deswegen habe ich mich dafür entschieden diese mithilfe von einem Schmuckband verschließen zu können. Die Anbringung des Schmuckbandes ist wirklich einfach. Ich habe es auf einer Seite des Säckchens mit einer einfachen Naht angenäht, sodass das Schmuckband um das Säckchen herum verknotet werden kann. Achtet nur darauf, dass ihr das Schmuckband nicht allzu weit oben annäht, es sollte etwa ein cm Abstand zum Rand bestehen, damit ihr es noch hübsch verknoten könnt.

Die Aufhängung habe ich etwas rustikaler gehalten, was meiner Meinung nach auch ganz gut zum Stoff der Säckchen und zum Ast passt. Die Paketschnur habe ich in dem Säckchen ganz einfach so vernäht, dass die Naht unter dem Schmuckband liegt. So ist die Naht von außen gar nicht zu sehen. Die Anbringung ist auch recht einfach, ich habe jeweils zwei, dreimal durch die Paketschnur genäht und ein wenig um sie herum. So hält die Paketschnur gut an dem Säckchen und fällt nicht von alleine ab.

Adventskalender selber machen

Geschenkesäckchen anhängen

Getting ready: Anbringung an den Ast und Befüllen nicht vergessen!

Die einzelnen Stücke Paketschnur habe ich unterschiedlich lang gelassen, sodass bei der Anbringung an den Ast nicht alle Säckchen auf einer Höhe hängen. Dann habe ich die Paketschnur mit einem Knoten und einem zweiten Schlaufenknoten an dem Ast festgeknotet. Und „schon“ ist der Adventskalender fertig!

Adventskalender machen - die Anbringung

Adventskalender selber nähen - DIY

Habt ihr schon einmal selbst einen Adventskalender gemacht?

2 Replies to “Adventskalender selber nähen”

  1. Nein, das habe ich bisher noch nicht!
    Muss aber auch zugeben, dass ich dazu etwas zu faul und einfallslos bin 😀
    Bin mir sicher, dass sich dein Freund sehr drüber freuen wird 🙂

    Liebe Grüße,
    Melinda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.