Platform 9 3/4 endlich nach Hogwarts!

Der Bahnsteig 9 3/4 im King's Cross Bahnhof! / Platform 9 3/4

Mein absoluter Kindheitstraum: einmal nach Hogwarts! Oh man, wie gerne wäre ich dort zur Schule gegangen. Mit Harry, Ron und Hermine gemeinsam durch die geheimnisvollen Flure der großen Schule für Zauberei wandeln… Professor McGonnagal im Verwandlungsunterricht zuzuhören und zu versuchen kleine Dinge in andere Dinge zu verwandeln. Mich mit Professor Sprout um magische Pflanzen zu kümmern und Snape vielleicht nicht ganz so sehr zu enttäuschen, wenn ich einen Zaubertrank braue. Ewig habe ich auf den Brief gewartet, doch vergeblich… Also blieb mir nichts anderes übrig, als mich auf eigene Faust auf zur Platform 9 3/4 zu machen!

Platform 9 3/4 im Kings Cross Bahnhof

Wäre ich wirklich durch die Wand gekommen würdet ihr hier vermutlich nie wieder etwas von mir lesen. Ich wäre viel zu beschäftigt damit mich an neue Zaubersprüche heranzuwagen und vor allem Reparo und Ratzeputz in und auswendig lernen. #niewiederhausarbeit

Auch den Hogwartsexpress habe ich leider nicht gesehen, doch trotzdem kann ich euch nur empfehlen die Platform 9 3/4 zu besuchen, wenn ihr in London seid. Immerhin versprüht Kings Cross und vor allem auch die Platform 9 3/4 einen nahezu magischen Charme, mitten im geschäftstüchtigen Alltag vieler Londoner und Pendler.

Shoppen im Harry Potter Fanshop schlechthin!

Auch wenn ihr keine Fotos von euch und der Wand machen wollt lohnt sich ein Besuch. Direkt neben der Fotostation findet ihr den Fanshop, der mein Herz schneller schlagen ließ und mich ehrlich gesagt auch ein wenig überforderte. Wohin ich sah: überall wunderschöner Merch und aber auch viele Gleichgesinnte, die sich durch die Produktvielfalt gekämpft haben. Im Shop findet ihr wirklich ALLES was das Herz eines wahren Harry Potter Nerds beglückt. Neben den ganz normalen Merchandise-Artikeln wie den Hausschals oder Tshirts gibt es auch ungelogen ALLE Zauberstäbe, ihr könnt euch euren eigenen Hogwartsbrief machen lassen und ein weiteres Highlight waren die Koffer, die gefüllt waren mit Gryffindor-Artikeln oder eben Artikeln der anderen Häuser.

Aber was vor allem schön war war die liebevolle Gestaltung. Alles hatte seinen Platz und war hübsch angerichtet. Genau so, wie ich mir beim Lesen der Bücher die kleinen Lädchen in der Zaubererwelt vorgestellt habe! Ich finde die Store-Einrichtung ist perfekt gelungen. Als Harry Potter Fan fühlte ich mich dort direkt wohl, obwohl ich ein wenig überfordert war, weil es so viele schöne Dinge zu entdecken gab!

The Trolley Photo… einmal bitte nach Hogwarts!

Seitdem der Store eröffnet hat ist das Internet voll mit Bildern vor der Platform 9 3/4. Wie im Film scheint der Kofferwagen in der Wand zu verschwinden. In echt ist das natürlich ein klein wenig anders… hier verschwindet niemand in der Wand. Leider nicht, ich wäre so gerne durchgekommen! Doch man kann ja bekanntlich nicht alles haben und ich war auch schon sehr glücklich mit den Fotos vom Versuch. Jetzt kann zumindest niemand mehr sagen ich hätte nicht mein Bestes gegeben…

Wenn ihr dort ein Foto machen wollt empfehle ich euch möglichst früh da aufzukreuzen. Der Fotospot ist verständlicher Weise super beliebt und auch dementsprechend voll. Wir waren gegen neun Uhr morgens da und mussten etwa eine Stunde anstehen, bevor ich mich bemühen durfte durch die Wand zu kommen.  Während der Wartezeit versuche die Fotografin und die Schalwerferin allerdings die Schlange bei Laune zu halten, langweilig wurde uns nun wirklich nicht.

Platform 9 3/4: ein Erlebnis für sich!

Und dann waren wir endlich an der Reihe!

Die Frage „Which house?“ beantworteten mein Freund und ich beide wie aus der Pistole geschossen mit „Gryffindor!“ und so bekamen wir unsere rot-gelben Schals. Dann ging es auch schon ans Eingemachte: die richtige Position auf dem Kofferwagen musste gefunden werden und da waren die Angestellten schon total routiniert. Schnell namen wir also unsere Plätze ein, die Schalwerferin packte sich die Enden unserer langen Schals und ließ sie auf das „Scarfs“-Kommando der Fotografin zielgenau dann los, sodass es auf den Fotos so wirkt, als würden sie tatsächlich von der Geschwindigkeit fliegen.

Nach unserer Fotosession konnten wir uns unsere Bilder kaufen, es gibt aber natürlich auch die Möglichkeit selbst auf den Auslöser der eigenen Kamera zu drücken und sich das Geld für die Bilder zu sparen. Wir haben unsere drei Bilder allerdings auch gekauft und konnten sie so schon ausgedruckt mitnehmen und hatten anschließend 30 Tage Zeit sie zusätzlich aus dem Internet herunterzuladen. Die drei Bilder haben uns insgesamt 20 Pfund gekostet.

Hat sich der Besuch gelohnt?

Wenn ihr in einer größeren Gruppe unterwegs seid und nicht alle eurer Freunde auf Harry Potter stehen würde ich euch wirklich empfehlen euch für die Zeit zu trennen. Es kostet doch ein wenig Zeit und man kann sich im Shop verlieren. Macht besser eine Zeit aus, zu der ihr euch wieder treffen wollt. Doch für alle Potterheads ist so ein Besuch der Platform 9 3/4 Pflicht!

Der Bahnsteig 9 3/4 in London! Ein Muss für alle Potterheads!

Interesse an noch mehr London? Hier geht’s zum großen Traveldiary!

 

2 Replies to “Platform 9 3/4 endlich nach Hogwarts!”

  1. Liebe Lena-Marie, Ich muss dir gleich mal sagen: Ich liebe das Trolley Foto! So so cool einfach! Ich komm gerade drauf, dass ich bisher bei keinem meiner London Besuche jemals daran gedacht habe, Platform 9 3/4 zu besuchen. Dieser Punkt wandert für den nächsten London Trip aber eindeutig auf meine To-Do-List! Danke für den Tipp!

    Liebst Sarah-Allegra
    https://www.fashionequalsscience.com

    1. Oh ich liebe es auch! Gucke ich mir immer gerne wieder an. Das mit meinem Freund zusammen steht auch in unserer Wohnung damit ich es immer wieder sehen kann 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.