Kreidefelsen auf Rügen
Uncategorized

Kreidefelsen auf Rügen

Die Kreidefelsen auf Rügen sind vermutlich jedem ein Begriff: majestätisch ragen sie hoch in den Himmel. Unter ihnen das blaue Meer. Ein Anblick, den es so kein zweites Mal gibt. Ich war dort und habe mir neben den Kreidefelsen selbst auch das Besucher-Zentrum des Königsstuhls angesehen.

Der Weg zu dem Kreidefelsen

Die Kreidefelsen liegen inmitten des Nationalparks Jasmund. Deswegen ist eine Anfahrt mit dem Auto nur bedingt möglich. Am Rand des Nationalparks gibt es einen großen Sammelparkplatz, von dort aus geht es dann entweder zu Fuß weiter oder mit einem Shuttle Bus.

Ich war nun bereits zum zweiten Mal bei den Kreidefelsen auf Rügen und muss ganz ehrlich sagen: wenn es euch möglich ist geht zu Fuß! Der Weg ist wirklich wunderschön und führt direkt durch den Nationalpark. Je nach Lauftempo solltet ihr mindestens 45 Minuten einplanen, da der Weg jedoch wirklich auch immer mal wieder zum Anhalten und Ansehen einlädt plant lieber ein wenig mehr Zeit ein.

Alte Buchenwälder im Nationalpark Jasmund
Alte Buchenwälder im Nationalpark Jasmund

Alte Buchenwälder im Nationalpark Jasmund

Geht ihr zu Fuß zu den Kreidefelsen seht ihr nicht nur eine Besonderheit der Natur. Auch der Buchenwald, durch den man zu den Kreidefelsen gelangt ist sehenswert. Die alten Bäume haben früher große Teile Europas bedeckt, doch heute sind sie eine Rarität. Genau deshalb ist der Nationalpark Jasmund zum Nationalpark erklärt worden: um die Buchenbestände zu schützen und zu erhalten.

Einen so natürlichen Wald wie hier gibt es in Europa nicht häufig, gerade deswegen ist es so interessant hindurch zu gehen. Aber bleibt bitte auf den ausgewiesenen Wegen, alle kommenden Besucher sollen genauso viel von ihrer Wanderung haben wie ihr.

READ  Der Choreograph, Hakan Nesser

Der Königsstuhl & die Viktoriasicht

Die Kreidefelsen könnt ihr euch von zwei Aussichtspunkten aus ansehen. Dazu muss ich sagen: eine von beiden ist nichts für schwache Nerven… Von der Viktoriasicht aus hat man vor allem eine gute Aussicht auf den Königsstuhl, ich habe mich jedoch nicht hinaufgetraut… Aber das muss jeder selbst wissen.

Der Königsstuhl selbst liegt im Besucher-Zentrum und ist somit leider nicht kostenfrei zu erreichen.

Kreidefelsen auf Rügen
Kreidefelsen auf Rügen

Das Besucher-Zentrum

Wir haben erst überlegt, ob es sich wirklich lohnt Karten für das Besucher-Zentrum zu holen. Doch im Endeffekt muss ich sagen: es hat sich gelohnt. Neben der wirklich tollen Sicht vom Königsstuhl aus ist im Preis auch ein Film über die Besonderheit des Buchenwaldes und eine Audio-Tour durch die Erlebnisausstellung mit Inbegriffen.

Ich muss zugeben, dass ich bisher noch nie einen Audio-Guide hatte und ich war echt begeistert! Die Erlebnisausstellung macht ihrem Name so wirklich alle Ehre. Als Besucher kann zwischen vier verschiedenen Hörerlebnissen gewählt werden, eine davon ist extra für Kinder. Außerdem ist immer mal wieder etwas zum Mitmachen dabei: so kann ein Stück des Kreidefelsens angefasst werden, per Lupe können Fossilien angesehen werden und es steht sogar ein riesiger Eisblock in einem Raum.

Also ich in London im National History Museum war, war ich absolut begeistert und hätte nicht erwartet etwas ähnliches in Kürze in Deutschland zu finden. Obwohl das Besucher-Zentrum des Königsstuhls natürlich viel kleiner ist kann man das Erlebnis trotzdem vergleichen, da man auch hier immer wieder etwas zum Mitmachen findet. Genau so hätten mir Museen vermutlich auch schon in der Schulzeit Spaß gemacht.

READ  Die Insel der Leuchttürme, Lily Graham

Die Basisinfos über die Kreidefelsen auf Rügen:

Anreise: Parken am Großparkplatz Hagen in Lohme und dann ca 3 km zu Fuß

Kosten für das Besucher-Zentrum:

  • Kinder 6-14 J.: 4,50€
  • Erwachsene: 9,50€
  • Familienkarte (2E + 2K): 20,00€

Öffnungszeiten Besucher-Zentrum:

  • Ostern – 31.10.: 9-19h
  • 01.11. – Ostern: 10-17h

Ein Kommentar

  • Edeline

    Hey,

    Es freut mich zu hören, dass die Ausstellung immer noch so spannend und interessant ist. Als Kind war ich mal mit meinen Eltern dort im Urlaub und war sehr fasziniert und hatte mich auch gefragt, warum macht man sowas cooles nicht mal in der Schule. Es stimmt: Viele Audioguides sind wirklich langweilig oder auch die Stimmen der Sprecher/-innen sind nicht so motivierend zu zuhören, aber diese im Besucher-Zentrum am Kreidefelsen ist wirklich sehr interessant – ich denke ich muss da unbedingt nochmal hin. Für welches Hörerlebnis hast Du Dich entschieden?

    Sehr schöne Bilder und ein toller Beitrag! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.