Uncategorized

A Whisper of Stars – Erwacht, Tami Fischer

Titel: A Whisper of Stars Erwacht

Autorin: Tami Fischer

Genre: Jugendfantasy

Seiten: 476

Verlag: ivi, Piper

A Whisper of Stars Erwacht Tami Fischer

Der Klappentext von A Whisper of Stars

Wenn die Sterne zu fallen drohen…

Liv wünscht sich nichts sehnlicher, als ihrem Leben auf Hawaiki zu entfliehen. Weder sie noch ihr bester Freund Finn glauben an die Legenden über mythische Götter und Ahnengeister, die man sich an den rauen schwarzen Küsten seit Anbeginn erzählt. Doch als am Tag des Sternenfestes nicht nur ein Fremder auf der Insel auftaucht, sondern plötzlich uralte Kräfte zum Leben erwachen, beginnt für Liv und Finn ein Wettlauf gegen die Zeit.

Eine Reise ins Ungewisse, ohne Zurück. Ein erbarmungsloser Jäger. Und eine gefährliche Liebe, die Livs Herz höher schlagen lässt als je zuvor…

Meine Meinung:

Das Buch beginnt mit einer herrlichen Stimmung: Liv ist surfen im rauen Ozean vor Hawaiki, doch schon schnell wird klar, dass Hawaiki keine Urlaubsinsel ist. Sie nimmt uns mit in ihre Welt, ganz abgeschieden von unserer bekannten Welt. In eine Welt voller Geisterschiffe, uralter Legenden und Mythen. Auf den ersten Blick eine schöne Welt, in der alle zufrieden zu sein scheinen. Alle, bis auf Liv und ihren besten Freund Finn. Die beiden sind anders, als die restlichen Bewohner Hawaikis, die sich nicht sonderlich für die Außenwelt interessieren.

Liv und Finn kamen mir beim Lesen ein wenig wie die Aufklärer vor, Bücher sind für sie mehr oder weniger heilig, da sie die einzige Verbindung zur Außenwelt darstellen. Sie fiebern darauf hin eines Tages Springer zu werden, die Schiffe zu erkunden, die auf mysteriöse Weise jeden Morgen in der Geisterbucht auftauchen und nach Los Angeles fahren auf den Schwarzmarkt. Etwas anderes als Hawaiki zu sehen.

Siehe auch  Rezept: Linzer Torte

Eines Tages jedoch dreht sich das Schicksal und Liv und Finn stehen vor einer großen Aufgabe. Ab hier wurde die Geschichte meiner Meinung nach erst richtig spannend. Wir als Leser können genauso wenig einschätzen wer Freund und Feind ist, wie unsere beiden Protagonisten. Gemeinsam stolpern wir in die große Welt hinaus, lernen Liv und Finn noch besser kennen und wissen immer mehr über die Kräfte der Sterne. Von jetzt an jagt ein Highlight das nächste, das Buch ist schlichtweg nicht mehr aus der Hand zu legen.

Ich finde man merkt dem Buch seine lange Entstehungsgeschichte regelrecht an, es gibt keine Unstimmigkeiten, alles ist perfekt aufeinander abgestimmt. Ein wahres Lesevergnügen!

Fazit:

A Whisper of Stars hat meine Leidenschaft für Jugendfantasy neu entfacht. Ein ganz neues Thema, ein toller Schreibstil, interessante Charaktere und eine spannende Geschichte machen den Roman lesenswert.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.