Zuckerfrei – und jetzt?



Hallo ihr Lieben!

Wie ihr euch vielleicht erinnern könnt habe ich fast den kompletten Sommer über keinen Zucker gegessen, wie ich das mittlerweile handhabe und wie es mir jetzt damit geht soll heute Thema sein.

Vorneweg: Ja, ich esse wieder Zucker. 

Ich kann mir auch kein Leben vorstellen, in dem ich freiwillig komplett auf Zucker verzichten würde, dafür schmecken manche süßen Sachen einfach viel zu gut. Außerdem möchte ich mich auch gar nicht für immer derart einschränken. Bei manchen Dingen war es schon sehr schwer.

Direkt nach meinem Entzuckerungsprogramm habe ich zwei Tage lang relativ viele süße Dinge gegessen, ich hatte eine große Tüte voller Süßigkeiten in meinem Zimmer liegen und das war dann doch recht schnell wieder leer. Seitdem hat sich mein Zuckerkonsum aber wieder ein bisschen gewandelt, ich esse Zucker noch in Kuchen, mal nem Stück Schokolade aber sonst echt selten. Mir ist aufgefallen, dass ich gar nicht mehr so dieses Verlangen habe unsere Süßigkeitenschublade zu plündern, wenn was auf dem Tisch steht greife ich nicht mehr automatisch direkt zu. Ich esse Zucker bewusster und bin glücklich damit. 

Insgesamt bin ich mit meinem Zuckerkonsum momentan absolut zufrieden, ich gönne mir mal gerne ein Stück Kuchen, vielleicht eine große Schüssel voller Eis und habe nachher kein schlechtes Gefühl dabei. Trotzdem schränke ich mich auch nicht ein, weil ich den Zucker nicht mehr brauche und das macht mich schon ein bisschen stolz, als früherer Zuckerjunkie 😀

3 Replies to “Zuckerfrei – und jetzt?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.