Émilie und das kleine Restaurant
Buch,  Uncategorized

Émilie und das kleine Restaurant, Annie L’Italien

Émilie und das kleine Restaurant ist ein Rezesionsexemplar.

Titel: Émilie und das kleine Restaurant

Originaltitel: Zut! J’ai raté mon gateau

Autorin: Annie L’Italien

Seiten: 270

Verlag: Diana

Der Klappentext von Émilie und das kleine Restaurant:

Das Rezept für eine perfekte Geschichte:

Man nehme drei Frauen, die wissen was sie wollen, gebe eine gehörige Portion Gefühl dazu, vermische das Ganze mit dem unbändigen Wunsch nach Selbstbestimmung und garniere alles mit einer Prise Spitzzüngigkeit. Nicht zu vergessen, die Geheimzutat: der Inhalt des rätselhaften grünen Koffers aus der Vergangenheit. Voilà! Davon kann man nicht genug bekommen. Nachschlag, bitte!

Meine Meinung:

Das Buch “Émilie und das kleine Restaurant” wird aus der Perspektive von drei jungen Frauen aus drei unterschiedlichen Zeiten erzählt. Leider hat es das Buch für mich am Anfang ein wenig chaotisch gestaltet, aber ich denke das ist Geschmackssache.

Eines haben alle drei Frauen gemeinsam: ihre Leidenschaft für das Kochen leckerer, gesunder Gerichte. Gemüse wird versteckt in Gerichte eingebaut, um auch die kleinen Gemüseverweigerer in den Genuss gesunder Küche kommen zu lassen. Mit Zutaten wird experimentiert und aus verschiedenen Winkeln dieser Erde wird jedes Rezept aufgesogen und nachgekocht.

Im Buch selbst gibt es mehrere Berührungspunkte, die alle drei Frauen gemeinsam haben: alle gehen sie am liebsten auf dem Markt einkaufen, wo sie besonders frische Zutaten kaufen. Und: sie besitzen zu ihrem Zeitpunkt der Geschichte jeweils einen grünen Koffer voller Rezepte…

Mir hat die Geschichte nach ein paar anfänglichen Schwierigkeiten sehr gut gefallen. Sie stellt drei Frauen dar, die ihren Weg finden und ihr Leben selbstbestimmt in die Hand nehmen. Auch die Rezepte, die hinter vielen Kapiteln angefügt sind, haben mir sehr gut gefallen und landen bestimmt auch mal auf meinem Tisch!

READ  Gedanken: Schüchternheit

Fazit:

Ein schönes, schnell zu lesendes Buch für alle, die gerne kochen. Durch die hinzugefügten Rezepte ist das Buch wirklich mal etwas anderes und auf jeden Fall auch Lesemuffeln zu empfehlen. Die recht geringe Seitnanzahl und die Rezepte machen das Buch zu einem kurzweiligen Begleiter, der den Leser nicht allzu lange an sich binden möchte.

2 Kommentare

  • Eva

    Das Buch ist direkt auf meine Merkliste gehüpft. Ich liebe nämlich Bücher/Filme/Netflix-Serien übers Kochen und wenn es auch noch um Gemüseküche geht, finde ich das umso besser.
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.