Was macht den perfekten Roman aus?

Was macht den perfekten Roman aus?

Herzlich Willkommen zu einer neuen Runde Booktalk! Heute mit der Frage: Was macht den perfekten Roman aus? Ich will hier jetzt eher darauf eingehen, was für mich einen guten Roman ausmacht und nicht aufzählen, was ich im Literaturwissenschaftsstudium gelernt habe. Inspiriert dazu hat mich die liebe Tami, der ich jetzt seit einigen Monaten auf Youtube folge. Ich habe euch ihr Video mal eingefügt.

Ein perfekter Roman…

ist das überhaupt möglich? Ich denke, dass ich die Frage hier nur schwer mit „Ja!“ beantworten kann. Ein Roman kann perfekt für eine Person, an einem bestimmten Zeitpunkt sein. Ich denke nicht, dass ein Roman insgesamt „perfekt“ sein kann. Was ist das auch für ein Wort, P E R F E K T. Das liegt doch immer im Auge des Betrachters!

Für mich ist ein Roman perfekt, wenn…

  • er mich packt. Ich muss absolut in einem Buch versinken können, wenn es perfekt sein soll. Für mich perfekt. Die Welt um mich herum verschwimmt, wird unwichtig. Ich und der Roman, wir sind eins.
  • die Protagonisten sympathisch sind und ich mich im echten Leben sofort mit ihnen anfreunden wollen würde. Trifft die Hautfigur am laufenden Bande dumme Entscheidungen? Das war’s für mich mit der Sympathie…
  • das Setting stimmt. Und das kann meiner Meinung nach ganz unterschiedlich sein. Momentan mag ich zum Beispiel total gerne Bücher, die in Paris spielen. So habe ich in den letzten Monaten super viele Bücher gelesen, die ihr Setting in Paris haben. Aber Paris ist nicht gleich Paris. Eine Geschichte könnte dort auch total fehl am Platz wirken, deswegen ist es wichtig, dass Geschichte, Charaktere und Setting zusammenpassen.
  • ich den Schreibstil mag. Ich finde Schreibstil ist eine ganz persönliche Sache, entweder man mag ihn, oder man mag ihn nicht. Ich kann ech auch gar nicht sagen, was für mich der perfekte Schreibstil ist, ich mag durchaus viele verschiedene. Manche Autoren können super schöne ewig lange Sätze bilden, andere haben einen kürzere, dafür aber häufig schnelleren Schreibstil. Mir ist dabei wichtig, dass ich in einen Fluss komme. Eine Geschichte kann noch so schön sein, wenn ich nicht in den Fluss komme, dann erreicht sie mich nicht.
  • alles irgendwie zusammen passt.

Was macht für dich den perfekten Roman aus?

Merken

8 Replies to “Was macht den perfekten Roman aus?”

  1. oh ja ich kann dir da nur zustimmen! ein tolles buch muss fesseln – alles rundherum ist egal ich will es einfach nur zu ende lesen!
    was auch gar nicht geht, wenn die Hauptfiguren unsympathisch werden bzw wie du sagst falsche Entscheidungen treffen – das geht gar nicht 😀
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

  2. eine super schöne Beitragidee meine liebe Leni!
    und ich kann dir da auch nur zustimmen, ein guter Roman muss zum einen Fesseln und das Gefühl vermitteln, man möchte das Buch nicht weglegen, aber es darf mich perönlich auch (mental) nicht vom Alltag abhalten 😉

    am Ende ist die Mischung entscheidend 🙂
    komm gut in die neue Woche und liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

    1. Hach ja, also das vom Alltag abhalten ist schon richtig so, aber ein richtig, richtig gutes Buch, das kann ich nicht aus der Hand legen, wenn ich es dann doch machen muss, dann spukt es mir aber noch bis zum nächsten Lesen im Kopf herum…

  3. Das kann ich so nicht beantworten, am liebsten mag ich es, wenn mich das Buch schon von Anfang an fesselt! ;oD

    Danke Dir für Deinen tollen Bericht!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo
    Jacqueline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.