Trockene Gesichtshaut im Herbst richtig pflegen

Der Beitrag „Trockene Gesichtshaut im Herbst richtig pflegen“ ist in Zusammenarbeit mit der Europa Apotheek entstanden. Meine Meinung beeinflusst dies nicht.

Trockene Gesichtshaut: drei Gesichtscremes im Test!

Draußen ist es kalt = meine Haut wird trocken

Ich merke es leider direkt in meinem Gesicht, wenn es draußen kalt wird. Nach den ersten paar kalten Tagen wird meine Gesichtshaut nämlich leider super trocken. Sie spannt und Make Up wirkt schnell schuppig, wenn ich mich nicht regelmäßig eincreme. Und vor allem morgens geht das Eincremen dann doch manchmal unter. Also muss eine gute Gesichtscreme her, die meine trockene Haut auch in der kalten Jahreszeit gut mit Feuchtigkeit versorgt, am besten schnell einzieht und auch sonst gut pflegt.

Aber die Auswahl an Cremes ist unendlich groß. Da habe ich mich natürlich total gefreut, als sich die Europa Apotheek gemeldet hat und mir vorgeschlagen hat Cremes zu testen. So konnte ich mir drei Cremes aussuchen, die ich in den kommenden Wochen ausführlich für euch testen werde, heute kommt schon mal ein erster Eindruck zu den drei Cremes.

Lavera 24h Feuchtigkeitspflege

Lavera 24h Feuchtigkeitscreme Bio-Wildrose

Die erste Creme, die ich testen möchte ist von der Marke lavera. Die Naturkosmetikmarke kenne ich bisher tatsächlich nur vom Sehen, getestet habe ich sie noch nie. Durch den versprochenen Hyrdo Effekt verspreche ich mir einen hohen Feuchtigkeitsanteil, der meine Haus auch im kältesten Winter schön geschmeidig macht.

Das sagt der Hersteller:

Für eine intensive Feuchtigkeitsversorgung der Haut: Die lavera Feuchtigkeitscreme mit Bio-Wildrose und Bio-Macadamianuss schenkt 24h intensive Feuchtigkeit und schützt die Haut vor dem Austrocknen. Die Rezeptur mit wertvollen Bio-Ölen bietet Schutz vor freien Radikalen und mindert erste Trockenheitsfältchen.

 

Die Inhaltsstoffe:

Wässrig-alkoholischer Wildrosenauszug (Bio-Alkohol)*, Jojobaöl*, pflanzliches Glycerin, Triglyceride (pflanzliche Ölmischung), Kakaobutter*, Squalan, Shoreabutter, Sheabutter*, Mandelöl*, Kokosöl (gehärtet), Feuchtigkeitsfaktor auf Weizenbasis, Olivenöl*, Macadamianussöl*, Stearinsäure, Xanthan, Vitamin E, Lecithin, Bio-Wildrosenfluid*, Holunderblütenextrakt*, Hyaluronsäure, Pflanzensterole, Sonnenblumenöl, Vitamin C, Mischung natürlicher ätherischer Öle

Lavera 24h Feuchtigkeitspflege

Mein erster Eindruck der Gesichtspflege:

Die Creme kommt in der typischen Cremeverpackung an: in einer hübschen Pappbox mit rosa Rosenblättern befindet sich eine Plastiktube mit dem gleichen Aufdruck. Der Geruch ist angenehm zurückhaltend und riecht dezent nach Rosen. Die Creme lässt sich meiner Meinung nach gut verreiben und sie zieht auch schnell ein. Nach dem ersten Auftragen fühlt die Haut sich schön weich an. Allerdings muss ich sagen, dass der Geruch mir aufgetragen nicht mehr so gut gefällt. In der Tube war er angenehmer.

Avène Cold Cream

Avène Cold Cream

Von der Avène Cold Cream verspreche ich mir vor allem an eisigen Tagen, wenn der Wind pfeifft oder es wirklich schon sehr kalt ist, etwas Schutz für die Haut. An solchen Tagen tut mir das Gesicht häufig schon richtig weh, wenn ich in die Kälte gehe. Es wäre schön, wenn die Creme dies zumindest etwas mindern könnte.

Das sagt der Hersteller:

Schutz- und Aufbaucreme für trockene bis sehr trockene Haut. Vereint die intensiv pflegenden Eigenschaften des Bienenwachses mit den hautberuhigenden und reizlindernden Eigenschaften des Avène Thermalwassers. Lindert Spannungsgefühl, Juckreiz und Rötungen. Extrem reichhaltig und geschmeidig verleiht die Cold Cream von Avène der Haut ein angenehm gepflegtes Gefühl. Geeignet für die ganze Familie.

  • Therapiebegleitende Pflege (z. B. bei Neurodermitis, Ekzemen, Pruritus)
  • Für Kinder und Erwachsene
  • Bienenwachs, weißes schützt die Haut vor dem Austrocknen
  • Schnellere Regeneration trockener Haut durch Erneuerung des Hydrolipidfilms
  • Als Kälteschutz ohne Okklusiveffekt
  • Für weiche und geschmeidige Haut
  • Rückfettend
  • pH-Wert 7,6
  • O/W-Emulsion
  • Lipidgehalt 65%

Die Inhaltsstoffe:

PARAFFINUM LIQUIDUM. AVENE AQUA. CERA ALBA. GLYCERYL STEARATE. CETYL ALCOHOL. BHT. C20-40 PARETH-10. CETYL PHOSPHATE. PARFUM. METHYLPARABEN. SODIUM HYDROXIDE. TRIETHANOLAMINE.

Mein erster Eindruck der Gesichtspflege:

Die Creme kommt ebenfalls in einer Pappbox, diese ist allerdings deutlich minimalistischer in ihrem Design. Auch die Cremetube an sich (ebenfalls aus Plastik) hat ein dezenteres Design. Allerdings ist sie durch ihre Beschaffenheit sehr kühl, als wäre es Metall. Die Cold Cream hat den typischen Avène Geruch. Die Creme lässt sich ebenfalls gut verschmieren sie hinterlässt jedoch einen ganz leichten Film auf der Haut. Dieser soll die Gesichtshaut ebenfalls vor Kälte schützen. Mich hat der Film nicht gestört, ich weiß allerdings noch nicht, wie er sich mit Make Up verhält.

Sebamed Trockene Haut

Sebamed Trockene Haut Gesichtscreme Urea Akut 5%

Die Sebamed Gesichtscreme ist vermutlich die klinischste der Cremes, die ich mir zum Testen ausgesucht habe. Was ich hier übrigens besonders schön finde ist, dass sie in Deutschland hergestellt wird. Von ihr verspreche ich mir einfach eine Haut, die nicht spannt.

Das sagt der Hersteller:

Die ausgesuchten Inhaltsstoffe von sebamed TROCKENE HAUT Urea Akut 5% Gesichtscreme lindern spürbar Spannungsgefühl, Schuppung und Rauigkeit bei sehr trockener Haut und helfen, die natürliche Feuchtigkeitsbalance der Haut wieder herzustellen.

Hochkonzentrierter Harnstoff (Urea) spendet intensive Feuchtigkeit, lindert rasch Schuppung und Spannungsgefühl.

Hochaktive pflanzliche Wirkstoffe aus dem Tigergras unterstützen die Kollagensynthese für eine verbesserte Elastizität und tragen zur Glättung von Trockenheitsfältchen bei.

Der Wirkkomplex mit Panthenol fördert die Hautregeneration und spendet zusätzlich Feuchtigkeit. Bisabolol unterstützt die Reizlinderung.

Indikation Harnstoff (Urea) empfiehlt sich als Sofortmaßnahme zur spürbaren Linderung von Juckreiz und Spannungsgefühlen bei sehr trockener Haut.

Hochkonzentrierter Harnstoff in sebamed TROCKENE HAUT Lotion Urea Akut 10% ist ein hautverwandter, natürlicher Feuchthaltefaktor, der übermäßigen Wasserverlust der Haut verhindert und so nachhaltig hydratisierend wirkt.

Zudem unterstützt Harnstoff die natürliche Abschuppung der Haut und trägt zur angenehmen Glättung rauer Haut bei.

Die Inhaltsstoffe:

Aqua, Caprylic/Capric Triglyceride, Urea, Glycerin, Tocopheryl Acetate, Glyceryl Stearate Citrate, Panthenol, Cetearyl Alcohol, Asiaticoside, Asiatic Acid, Madecassic Acid, Bisabolol, Sodium Citrate, Sodium Carbomer, Parfum, Benzyl Alcohol, Phenoxyethanol, Sodium Benzoate

 

Mein erster Eindruck der Gesichtspflege:

Auch diese Creme kommt in einer kleinen Pappbox, das Design ist recht klinisch gehalten. Die Creme selbst ist in einem Tigel enthalten. Der Geruch ist dezent und sicherlich nicht zu stark, ich kann ihn jedoch nicht beschreiben. Die Creme ist sehr ergiebig, nur ein kleines bisschen reicht, um eine große Fläche einzucremen. Auch diese Gesichtscreme zieht sehr schnell ein. Die Haut fühlt sich nach dem Eincremen weich und geschmeidig an.

 

Teil 2 meiner „Trockene Gesichtshaut“-Serie wird dann nach einer Testphase folgen.

Ich werde jede Creme mindestens eine Woche nach Herstellerangaben testen, sodass ich euch im Anschluss berichten kann, welche Creme meiner Haut am besten getan hat. Ich bin gespannt! Wer es nicht abwarten kann: ich habe letzten Winter bereits einen Post zum Thema trockene Haut geschrieben.

2 Replies to “Trockene Gesichtshaut im Herbst richtig pflegen”

  1. Nach langer Suche habe ich vor ca. 2 Monaten bei Aldi die perfekte Feuchtigkeitspflege für mich gefunden.
    Leider war es Aktionsware, weshalb ich auch jedes Backup gekauft habe, das ich fand – also eines 🙁
    Hoffentlich sind die beiden Flaschen erst leer, wenn die Aktion wieder kommt, oder ich was vergleichbares gefunden habe.
    Es sind in diesem Gel nämlich nur wenige Inhaltsstoffe drin, was für meine wirklich zickige und empfindliche Haut echt gut ist.

    Bin echt gespannt, was du zu den drei Cremes sagst!
    Liebe Grüße,
    Melinda (https://meliundamariola.de)

    1. Ich habe zum Glück eine nicht ganz so zickige Haut, zumindest reagiert sie nicht blöde auf Inhaltsstoffe aller Art… Das ist echt super praktisch 😀
      Bin auch total gespannt, was meine Haut so dazu sagt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.