Darum solltest du lieber im Winter nach Venedig fahren!

Venedig: deswegen solltest du die Stadt im Winter besuchen!

Vor zwei Jahren im Dezember war ich mit der Uni in Venedig. Als ich mich für das Kooperationsseminar angemeldet habe war ich eigentlich ein bisschen traurig, dass es im Wintersemester und nicht im Sommersemester stattfindet. Keine Summer Vibes, Venedig nicht von seiner besten Seite und womöglich frierend erleben? Nun ja, ich wurde positiv überrascht und empfehle mittlerweile allen lieber im Winter nach Venedig zu fahren. Wieso? Das verrate ich euch jetzt!

 

1. Du hast die Stadt für Dich!

Und wirklich nur für dich. Was das heißt? Kein nerviges Anstehen, kein Gedränge, du kannst richtig etwas aus deinem Urlaub machen! Ich war zwar noch nie im Sommer in Venedig, aber mit 10.000 anderen Touristen gleichzeitig durch die kleinen Gässchen drängen? Das würde mir glaube ich nur halb so viel Spaß machen. Im Winter kann man durch die meisten Gassen gehen ohne aneinandergedrängt zu werden oder reihenweise andere Leute unbeabsichtigt anzurempeln. Nur die Rialtobrücke, die war trotzdem äußerst voll. Ich will mir gar nicht vorstellen, wie das im Sommer sein muss…

2. Weniger Touristen = weniger Taschendiebe, etc.

Auf Städtetrips ist man es gewohnt die ganze Zeit auf sein Hab und Gut zu achten. Ist mein Handy noch da? Wo ist meine Tasche? Ist der Reißverschluss auch wirklich zu und der Knopf darüber auch und wo ist eigentlich das Sicherheitsschloss? Vor der Reise wurde ich mal wieder gewarnt, dass in solchen typischen Touristädten mehr Taschendiebe unterwegs sind, als andere Menschen. Dem ist im Winter nicht so, meiner Erfahrung nach. Weil weniger Touristen unterwegs sind lohnt es sich für die Taschendiebe vermutlich gar nicht sich in der Stadt aufzuhalten. Außerdem wurde mir nicht ein Armband gegen meinen Willen aufgezwungen und Rosen verkaufen wollte mir in der ganzen Woche auch nur ein Herr, der sich ziemlich schnell abwimmeln ließ. Das war überraschend angenehm und so konnte man die Stadt richtig genießen.

3. Es ist nicht so warm

Eigentlich bin ich ein wärmeliebender Mensch, ich liebe Temperaturen an die 30 Grad und kann nicht verstehen, wieso sich dann alle plötzlich über die Hitze beschweren. Auf Städtetrips kann es aber auch ganz cool, haha, sein, wenn es mal nicht so warm ist. Wir hatten durchgängig ca. 10 Grad, was total angenehm war. Natürlich musste man sich zwischendurch mal bei einem Kaffee aufwärmen, aber wer will das in Italien schon nicht machen? Trotzdem schafft man es mehr zu besichtigen, abends ist man aber trotzdem weniger kaputt und kann sich in einer Bar noch den ein oder anderen Aperol genehmigen.

Venedig im Winter

Der Dogenpalast in Venedig

Venedig im Dezember

Noch mehr Venedigeindrücke? Die findest du hier, in meinem Strolling Through! 

Oder aber in meinem großen Reiseführer für Sightseeing und Kultur in Venedig.

Bist du schon mal in Venedig gewesen? Würdest du auch im Winter hinfahren?

4 Replies to “Darum solltest du lieber im Winter nach Venedig fahren!”

  1. Ein schöner Beitrag!
    Ich war bereits zwei mal in Venedig – ein Mal mit meinen Freunden und ein Mal mit meiner Klasse und beide Male waren im Hochsommer.
    Als wir nur mit Freunden im Urlaub waren, waren wir super frei, wo wir wann hingehen. Dadurch sind wir auch fernab vom Touristischen Zentrum angelangt und dort war es auch im Hochsommer wirklich leer. Und die Pizza war auch kostengünstig 😛
    Die Rialtobrücke war, als wir auf Klassenfahrt waren, wirklich unglaublich voll!
    Allerdings wurde uns da von unserer Stadtführerin ein toller Trick verraten, wie man ohne anstehen in die Marcus Basilika kommt – das auch im Sommer und bei einer Schlange von gefühlten Kilometern Länge 😀
    Ich will aber unbedingt mal im Winter auch nach Venedig 🙂 Die Stadt gefällt mir nämlich wirklich gut!

    Liebe Grüße,
    Melinda (https://meliundamariola.de)

    1. Ach wirklich? Ich hätte irgendwie erwartet, dass es auch außerhalb des Zentrums sehr voll ist im Sommer. Aber nun ja, vielleicht hab ich da auch falsch gedacht 😀
      Ich glaube den Trick kenne ich, hat er etwas mit Rucksäcken zu tun? 😀 😀

  2. Ich war schon mal in Venedig zur Klassenfahrt. Es war sehr stressig und hatte uns auch nicht so gefallen. Wir waren im September dort. Vlt. ist es im Winter wirklich was anderes…
    Schöne Bilder 🙂

    1. Ja kann ich mir tatsächlich sehr gut vorstellen. Wir hatten wirklich ein entspanntes Venedigerlebnis, also abgesehen davon, dass unser Dozent uns durch die Stadt gescheucht hat 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.