Experimente aus meiner Küche,  Hackbraten,  Italienisch,  lecker,  Mini Hackbraten,  Rezept,  Uncategorized,  yummie

Rezept: Mini Hackbraten

Bei Yvonne von Experimente aus meiner Küche habe ich dieses leckere Rezept gefunden und wollte es unbedingt nachkochen! Gedacht – getan, hier sind sie also, meine Mini Hackbraten!
Wie immer hab ich das Rezept ein kleines bisschen umgeändert, man hat halt nicht immer die passenden Zutaten griffbereit 😉

Das braucht ihr:

  • 1kg gemischtes Hackfleisch
  • 1TL Senf
  • 2 Eier
  • 1 hartes Brötchen
  • Paprikagewürz, Salz, Pfeffer, Italienische Kräutermischung (mit Rosmarin, Thymian & Oregano)
  • 15 Stücke (?) Bacon
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2TL Tomatenark
  • 500g passierte Tomaten
  • 2EL Schmelzkäse
  • 1EL Rosmaringewürz
So gehts:
Als erstes habe ich das Brötchen in warmen Wasser aufgeweicht, nachdem ich es anschließend etwas “ausgewrungen” hatte haben ich es zusammen  mit dem Hackfleisch verknetet. Danach habe ich die Eier, den Senf, das Paprikagewürz, die italienische Kräutermischung sowie Salz und Pfeffer dazu gegeben und nochmals ordentlich miteinander verknetet. Aus der Hackmasse habe ich kleine Kügelchen geformt, alle 15 etwa gleich groß, und diese mit je einem Stück Bacon umwickelt. Die Mini Hackbraten habe ich anschließend in eine mit Olivenöl eingefettete Auflaufform gegeben.

Dann gings ans Zwiebel schneiden, den Knoblauch hab ich nur geschält, meine Familie mag das nicht so und als ganzes kann man ihn besser wieder rausfischen. Die Zwiebel und den Knoblauch hab ich dann ein bisschen glasig gebraten bevor ich das Tomatenmark dazu gegeben habe, nach 1-2 Minuten habe ich die passierten Tomaten und einen Schuss Milch hinzu gegeben, das habe ich etwas köcheln lassen und anschließend den Schmelzkäse darin verlaufen lassen. Zum Schluss kommt das Rosmaringewürz in die Sauce und ich habe noch ein bisschen mit Salz und Pfeffer nachgewürzt. Nachdem ich die Sauce mit ih die Auflaufform getan hatte kam noch ein bisschen was von der italienischen Kräutermischung darüber.

Dann hieß es für meine Mini Hackbraten: ab in den Ofen! Und das für 30 Minuten bei 180-200°.
Meiner Familie hat es super geschmeckt, mir natürlich auch, und trotzdem haben wir noch was für morgen über, mit Nudeln ist es dann doch ziemlich sättigend 😉 

READ  Monthly Review Juni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.