Statement Sweater kombinieren: so geht's!
Fashion,  Outfit

[Outfit] So style ich meinen Statement Pulli

 

So style ich meinen Statement Pulli

Ich bin ein Pulli Fan, seit jeher liebe ich es in großen und dicken Sweater zu versinken und mich darin einzukuscheln. Der aktuelle Statement Sweater Trend kommt mir daher grade recht! Egal ob übergroße Pullis, die man als Kleider tragen kann, oder aufwändig verzierte Pullis, dieses Jahr dürfen wir uns richtig austoben! Okay, wir dürfen das natürlich jedes Jahr, aber dieses Jahr können wir ganz bequem in unserem dicksten Pulli versinken und sind damit auch noch voll im Trend! #gemütlich

Mein Statement Pulli

Der erste Statement Pulli in meiner Sammlung ist von Zara. Das eigentlich total schlicht gehaltene Streifenmuster mit schwarzen Streifen auf weißem Untergrund dient als Grundlage für Rüschen und Glockenärmel, die den Pulli zu etwas Besonderem machen. Vor allem die überlangen Glockenärmel haben es mir letzten Winter schon total angetan und ich war die ganze Zeit auf der Suche nach einem hübschen Teil. Letztens habe ich euch bereits ein Outfit mit Glockenärmeln gezeigt, der Pulli war dann aber doch sehr schlicht gehalten und ich wollte noch ein wenig mehr…

So kombiniere ich meinen Statement Sweater!

 

Klar, ich hätte meinen Statement Pulli auch super zu einer schlichten Skinny Jeans kombinieren können, so trage ich ihn auch echt häufig, aber um ihn richtig zur Geltung kommen zu lassen wollte ich das Outfit ein bisschen aufwändiger gestalten. Was wäre da besser, als auf eine mehr oder weniger komplett zerstörte Destroyed Jeans zurückzugreifen, die dazu noch Blümchenstickereien an den Seiten hat? Komplettiert wird das Outfit durch meine klassischen schwarzen Pumps, die als Gegenpol zum doch eher aufgeregten Rest stehen.

READ  Meine erste Fashionweek

So kombiniere ich meinen Statement Sweater!

Destroyed Jeans

The Details:

Pulli: Zara

Jeans: Zara

Pumps: Alegory Paris

Statement Sweater kombinieren: so geht's!

Wie kombiniert ihr eure Statement Pullis am liebsten? 

18 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.