Uncategorized

Juno und die Reise zu dem Wundern, Judith Hoersch

WERBUNG – “Juno und die Reise zu den Wundern” ist ein Rezensionsexemplar.

Titel: Juno und die Reise zu den Wundern. Eine fabelhafte Geschichte

Autorin: Judith Hoersch

Seiten: 159

Verlag: Diederichs

Juno und die Reise zu den Wundern Eine fabelhafte Geschichte

Der Klappentext von Juno und die Reise zu den Wundern

Die wegweisende Kraft der Fantasie zur Weisheit

Juno träumt sich durch ihre Kindheit und fühlt sich oft einsam und unverstanden. Doch als sie als junge Frau in der schielenden Stadt auf den kauzigen Mr James trifft, öffnet sich plötzlich eine Tür in ein neues Leben. Sie nimmt all ihren Mut zusammen und bricht auf zu einer magischen Reise rund um den Globus. Auf der Suche nach der wahren Liebe entdeckt sie sich selbst und noch viel mehr.

Juno und die Reise zu den Wundern entführt uns in eine fabelhafte Welt, in der sich Traum und Wirklichkeit miteinander verweben, zwei goldene Ringe Wegweiser sind und Kamele sprechen können.

Meine Meinung zum Buch:

Das Buch hatte mich von Anfang an neugierig gemacht: fantasievoll auf eine Reise durch eine fiktive Welt gehen. Die Idee fand ich herrlich. Auch die Umsetzung hat mich im Großen und Ganzen überzeugt.

Juno wird erst durch ihre Kindheit begleitet, bis sie dann im jungen Erwachsenenalter versucht aus ihrer Einsamkeit auszubrechen und die Welt bereist. Die Welt des Buches lässt immer mal wieder ein paar Analogien zur “echten” Welt ziehen. Es zeigt die Wirklichkeiten verschiedener Kulturen auf, was Glück ist, was für den einen Zufriedenheit auslöst, im anderen jedoch nicht.

Insgesamt gefallen mir auch die zehn Lektionen, die Juno auf ihrer Reise gelernt hat sehr gut. Durch sie und auch durch die tolle, bildhafte Sprache wird das Buch zu einem lesenswerten Roman. Auch die Illustrationen haben mir sehr gut gefallen.

Siehe auch  Die Leipziger Buchmesse 2018

Ein kleines stilistisches Manko hatte das Buch für mich: hin und wieder wurde mir die Sprache ein wenig zu kindlich. Gerade am Anfang hat das noch sehr gut zur Geschichte gepasst, im weiteren Verlauf der Geschichte hätte ich mir jedoch einen etwas erwachseneren Erzählstil gewünscht.

Fazit:

Trotzdem spreche ich für das Buch gerne eine Leseempfehlung aus. Die Geschichte ist schön, es werden wichtige Themen fantasievoll aufgearbeitet und machen sie somit ein wenig leichter. Mir hat das Lesen Spaß gemacht.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.