Uncategorized,  Uni,  Woche

First days of University!

Ja das Semester hat wieder angefangen, nach anfänglicher Freude bin ich nun doch irgendwie mit den Nerven am Ende. Uni ist doch ganz schön anstrengend, wenn man es nicht mehr gewöhnt ist…
Der Montag ist für mich zwar noch ausgefallen, das wusste ich aber erst nachdem ich mit einigen anderen schon eine halbe Stunde in dem Raus saß, eine Stunde Hinweg umsonst, eine Stunde Rückweg umsonst, na super…
Der Dienstag war erfolgreicher, meine Seminare und Vorlesungen haben tatsächlich angefangen und stattgefunden, juhu! Es war dann doch schon ziemlich aufregend die neuen Dozenten kennenzulernen und die Seminarpläne zu durchforsten.
Der Mittwoch war dann um einiges anstrengender, von 10 bis 18 Uhr hatte ich Seminare, zwischendurch eine Freistunde von 2,5 Stunden, die dann auch eher unentspannend war, weil wir nur die Zeit abgesessen haben. Aber das Schlimmste kam zum Ende des Unitages: Ein Seminar mit 71 Teilnehmern in einem Raum mit 20 Stühlen und auch nicht wirklich viel mehr Platz.Der Boden meiner Uni ist übrigens total unbequem!
Donnerstag musste ich nach acht Stunden Arbeit noch zu einer obligatorischen Infoveranstaltung, die dann wohl doch nicht ganz so obligatorisch war…
Und Freitag? Naja die eine Stunde habe ich gut verkraftet, ab nächster Woche fängt dann auch mein Russischkurs an, da darf ich zwei Stunden am Freitag machen, aber ich freue mich schon total darauf 🙂

READ  Shotgun, Lovesongs, Nickolas Butler

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.