Uncategorized

[DIY] Schmuckrahmen

Hallo ihr Lieben,
ich hab immer Probleme damit gehabt, wie ich meine Ketten und Armbänder lagern soll. Immer haben sich die doofen Dinger verhakt und vertüddelt. War das ätzend! Ich hab dann nach einer Möglichkeit gesucht, wie ich diese Situation verbessern kann. Pinterest wurde durchforstet, aber irgendwie hab ich nichts vernünftiges gefunden. Bis ich dann einen Bilderrahmen gefunden habe, an den Stöcker angebracht waren und von dem Ketten hingen. Halleluja! Tja, es gab nach einiger Suche nur keine Anleitung dazu. Also musste ich selbst kreativ werden und bin im Endeffekt auch echt zufrieden 🙂 


Das braucht ihr:
  • einen großen Bilderrahmen, ich hab meinen aus einem Secondhandladen
  • drei Haken zum Eindrehen
  • eine Heißklebepistole mit Munition
  • zwei trockene Stöcker, die etwa die Länge des Bilderrahmens haben
  • zwei Nägel zum Aufhängen
  • etwa eine Stunde Zeit

So geht’s:
  1. Eigentlich ganz fix, ihr schließt die Heißklebepistole an die Stromzufuhr an und kürzt bei Bedarf die Stöcker auf die richtige Länge.
  2. Dann mit einem großen Klecks Kleber beide Stöcker an die Rückseite des Bilderrahmens kleben und trocken werden lassen. Etwas sicherer ist das natürlich mit Nageln, aber bei ungraden Stöckern ist das kniffliger als man sich das so vorstellt. Ich spreche da aus Erfahrung 😀
  3. Anschließend in die Enden des oberen Stocks zwei Haken eindrehen, damit kann der Rahmen später aufgehangen werden. 
  4. Ich habe in den unteren Stock mittig noch einen Haken gehangen, für die Schmuckstücke, die keine Öffnung haben habe ich hieran einen extra Kleiderbügel gehangen, den ich vor Jahren mal von meiner Mama geschenkt bekommen habe, ich glaube er war von Ikea. 
  5. Dann gings auch schon ans Aufhängen. Dazu hab ich den Rahmen an die Wand gehalten, sodass er grade war, und die Löcher für die Nägel aufgemalt. Da meine Stöcker nicht 100%ig grade sind war es wichtig, dass die obere Kante des Rahmens grade war, die Nägel sind auf unterschiedlicher Höhe. 
  6. Schnell die -nägel in die Wand gehämmert und schon hing der Rahmen, jetzt noch bestücken und fertig! 

Siehe auch  Schnelle Gnocchi Pfanne [Rezept]

Ein Kommentar

  • Theri H.

    sehr hübsche Idee! Ich wollte in meinem neuen Zimmer auch einen Ast aufhängen, doch das mit dem "von der Decke abhängen" war bei einer Altbau-Raumhöhe nicht so einfach … 🙂 Mit dem Bilderrahmen ist das aber einer witzige Idee!

    Alles Liebe, Theresa
    von http://theriswardrobe.com

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.