Uncategorized

Blogging Sonntag: Welche Vor- und Nachteile hat das Bloggen?

Über das Portal Dein Bloggerforum wurde diese Aktion ins Leben gerufen und ich finde sie wunderbar und freue mich fast von  Anfang an dabei zu sein! Beim Blogging Sonntag geht es darum über das Bloggen zu bloggen und sich gleichzeitig mit anderen Bloggern zu vernetzen und auszutauschen, was eine wunderbare Idee ist wie ich finde. Als doch noch recht kleine Bloggerin habe ich eher wenig Kontakt zu anderen Bloggern, noch dazu wohne ich nicht grade ein einer Bloggermetropole, von daher finde ich es schön mich auf diesem Weg mit anderen auszutauschen!

Kommen wir mal zur Frage des Sonntags: Welche Vor- und Nachteile hat das Bloggen?

Ich bin ja nur eine Hobbybloggerin und verdiene damit kein Geld, natürlich würde ich mir wünschen, dass irgendwann vielleicht doch mal was dabei rausspringt, aber momentan mache ich es nur aus Spaß an der Freude. Und das ist auch schon der erste Vorteil, es macht einfach Spaß sich kreativ auszuleben. Es gibt keine Grenzen, kein Thema über das man nicht schreiben darf, außer man setzt sich selbst welche.
Ein weiterer Vorteil ist für mich definitiv, dass ich zu allem meine Meinung rausposaunen kann, ich fand das Buch doof? Dann schreibe ich das auch in eine Rezension, vielleicht wird dadurch ja auch noch jemand davon abgehalten sich das Buch anzuschaffen und nachher so enttäuscht zu sein wie ich. Oder aber jemand anderes hat das Buch schon gelesen und findet es gut, kann vielleicht meine Meinung darüber noch ein bisschen verändern?
Insgesamt finde ich den Austausch, den man durch Blogs haben kann super, man kann Themen von anderen Blogs aufgreifen und seine eigene Vorstellung davon preisgeben, man wird durch andere Blogs inspiriert vielleicht den Rock auch mal anders zu stylen oder ein neues Rezept auszuprobieren.
Außerdem genießt man als Blogger natürlich auch das Privileg manchmal etwas umsonst zu bekommen, das ist bei mir bei dem ein oder anderen Buch der Fall und ich will nicht abstreiten, dass es mir gefällt Bücher umsonst lesen zu dürfen!

Siehe auch  Persönliche Geschenke zu Weihnachten

Aber natürlich bringt das Bloggen nicht nur Vorteile mit sich, alles hat ja auch seine Schattenseite…
Manchmal hat man keine Zeit zu bloggen, hat vergessen einen Post zu schreiben und ich mache mir dann selbst Druck, dass ich trotzdem noch etwas veröffentliche. Aber so bin ich einfach, ich spule gern und wenn es nicht klappt, dann mache ich mir selbst Druck.
Das ist natürliche in Nachteil, den ich mir selbst zu verschulden habe. Aber ich habe sonst noch keine anderen Nachteile durch das Bloggen erfahren, jedoch weiß ich von Haterkommentaren, die ich natürlich auch unter Nachteile einstufen würde, weil ich sowas einfach total asozial finde. Aber gegen den Neid von einzelnen Menschen kann man ja bekanntlich wenig machen und Hass wird es immer geben. Ob nun mit oder ohne Blog.

Was sagt ihr zu dem Thema? Habt ihr schon Nachteile durch das Bloggen gehabt? Oder gebießt ihr bis jetzt nur die Vorteile? Welche Vor- und Nachteile seht ihr selbst? 

4 Kommentare

  • Jasmin Wunderlich

    Hee du!
    Ein sehr spannender Post. Ich finde das Bloggen sehr bereichernd, weil man dadurch den Blick für wunderhübsche Orte offen hält, viel eher auf seine Umgebung achtet und sensibler dafür wird.
    Nachteile. Phu. Natürlich kostet so ein Blog extrem viel Zeit. Das habe ich sehr unterschätzt.
    LG Marmormaedchen
    http://www.marmormaedchen.blogspot.com

  • Eva

    Ein schöner Post. Manchmal, wenn die Nachteile (viel, viel Arbeit; Kritik oder Ignoranz) an mir zehren, frage ich mich hin und wieder mal, was ich da eigentlich mache. Aber gleichzeitig hat man die Möglichkeit, sich kreativ auszuleben; alles so zu gestalten, wie es einem gefällt, ohne reingeredet zu bekommen. Und dieses Gefühl ist es wohl wert 🙂
    Liebe Grüße

  • Lena-Marie Walter

    Stimmt, der Zeitfaktor ist teilweise echt unterschätzt 😀 Son text kannst du doch in fünf Minuten schreiben! Ehhhhm naja, eher weniger… 😀 😀 Aber an sich finde ich lohnt es sich 🙂

  • Lena-Marie Walter

    Ich finde auch diesen kreativen Prozess total wichtig, außerdem schreibe ich gerne und mache es sonst eigentlich nie so frei 🙂

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.