Zerstört, Karin Slaughter

Titel: Zerstört
Originaltitel: Beyond Reach
Autorin: Karin Slaughter
Verlag: Blanvalet
Seiten: 509
Genre: Thriller

Der Klappentext:

Eine Leiche in einem ausgebrannten Auto. Unter Mordverdacht: Lena Adams. Dann eine zweite Leiche. Mit Lenas Messer im Rücken. Chief Jeffrey Tolliver lässt alles stehen und liegen, um seiner besten, aber gefährlich labilen Mitarbeiterin zu Hilfe zu eilen. Dabei macht seine Frau Sara Linton gerade selbst die Hölle durch: Sie soll Schuld tragen am Tod eines jungen Patienten. Zusammen ermitteln Sara und Jeffrey in Lenas Heimatstadt Reese, wo Gewalt, Drogen und Lügen regieren. Und wo jeder, der sich einmischt, sein Leben riskiert…

Meine Meinung:

Mit Zerstört entführt Karin Slaughter uns aus der gewohnten Umgebung Grand County nach Reese, dem Heimatort von Lena. Direkt am Anfang wird klar, dass Lena in Schwierigkeiten steckt und da vermutlich nicht allzu einfach wieder rauskommen wird. Die Frage ist nur: wer ist daran Schuld? Und wie kommt sie da ungeschoren wieder raus? 
Genau diesen Fragen versuchen Sara und Jeffrey in Reese auf den Grund zu gehen und geraten dadurch das ein oder andere Mal in das Visier der bösen Jungs. Neben dem Geheimnis um Lenas Schwierigkeiten steht noch eine andere Sache im Mittlepunkt des Romans, Saras Kunstfehlerprozess, von dem sie immer wieder eingeholt wird. Erinnert ihr euch auch daran, dass Sara keine Kinder bekommen kann? Sie und Jeffrey versuchen nebenbei noch ein Kind zu adoptieren. 
Als wenn das nicht genug wäre, Lenas Herkunft wird langsam aber sicher auch immer fragwürdiger, lebt ihre Mutter doch noch? Wer hat ihre Zwillingsschwester Sybil damals wirklich angefahren? Ist Hank rückfällig geworden? 
Interessant ist, dass die Autorin mit der Zeit spielt, mal wissen wir erst was mit Lena geschieht, wie zum Beispiel direkt am Anfang, bevor wir mit der eigentlichen Geschichte bei Sara und Jeffrey starten, aber oft erfahren wir Lenas Teil der Geschichte erst später. Natürlich aber noch vor Sara und Jeffrey. Das macht den Thriller super spannend. 

Fazit: (SPOILER)

Also das Buch hat mir total gut gefallen, bis auf die letzten beiden Seiten. Die haben alles kaputt gemacht. Ich bin ein Mensch, der Happy Ends braucht und dieses Buch hat leider keins… 


Please follow and like us:

One Reply to “Zerstört, Karin Slaughter”

  1. Da ich alle Karin Slaughter Bücher schon vor einer Ewigkeit gelesen habe, komme ich leicht durcheinander was die Titel angeht. Dein kleiner Spoiler am Ende mit den letzten beiden Seiten verrät mir aber glaube ich genau um welches der Bücher es sich handelt… Mit den Ende war ich auch absolut nicht einverstanden! Damit habe ich auch wirklich nicht gerechnet auf den letzten beiden Seiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.