Alegory,  Outfit,  Uncategorized

[Outfit] My Alegory

Ich erwähnte ja, dass man auf dem FBC während der Schuhmesse in Düsseldorf zusammen mit Alegory Paris seine eigenen Absätze zusammenbasteln konnte. Via Instagram gabs ein Gewinnspiel, um die passenden Schuhe dazu zu gewinnen. Und nun ja, ich hatte da mal so ein bisschen Glück… 😀 
Das besondere an den Schuhen ist, dass man die Absätze eigenständig wechseln kann, man zieht an einer kleinen roten Schlaufe und schwups geht der eine Absatz an und man kann den anderen anklicken. Super für Menschen wie mich, die gerne mal etwas Abwechslung in ihren Schuhen haben, dann muss nicht direkt ein neues Paar Schuhe her, das dann wieder Platz wegnimmt… Ja ich habe ein kleines Platzproblem, was die Unterbringung von Schuhen angeht… 
Den Rest des Outfits hab ich eher lässig gehalten, damit es trotz der hohen Schuhe noch alltagstauglich ist. Wenn ich mir die Bilder so angucke ist mir das auch ganz gut gelungen, auf den Schühchen fühlt man sich ja dann doch trotzdem immer, als wäre man unterwegs zu was besonderem, auch wenn man sich danach nur in den Zug setzt um nach Hause zu fahren. Ich laufe halt einfach eher selten mit hohen Schuhen rum, dabei sind die sooo schön… 

 Pulli: Jacqueline de Yong Jeans: best emilie Beutel: Orsons Merch 

Die Hose ist übrigens das erste Kleidungsstück, das ich mir auf einem Flohmarkt gekauft habe. Vor ein paar Wochen war in Bielefeld ein recht großer Flohmarkt, auf dem ich zusammen mit einer Freundin war. Allerdings war es mir dort viel zu voll, ich glaube für mich sind Flohmärkte dann doch eher was für schöne alte Dinge, die man sich in die Wohnung stellen kann um sie sich anzugucken. Bei den Klamotten fand ich es recht anstrengend was gutes zu finden, was mir auch gefällt, weil man kaum zu den Tischen kam, das war ein bisschen schade… 

READ  Rezept: Käsepastetchen

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.