Leipzig,  Städtetrip,  Strolling through,  Uncategorized

Strolling through Leipzig

Als ich mit Eva in Leipzig auf der Buchmesse war haben wir uns natürlich auch die Stadt ein wenig angeguckt. Freitag und Samstag haben wir sie leider nur im Dunklen zu Gesicht bekommen, Sonntag war das Wetter dann eher trüb, da hat das Fotos machen gar nicht soo viel Spaß gemacht. Die wunderschönen alten Gebäude wollten aber trotzdem abgelichtet werden, da konnte ich dann auch nicht widerstehen!
Vielleicht wisst ihr ja schon, dass ich auf schöne alte Häuser stehe, Stuck an den Fassaden und diese Detailliebe lassen mein Herz höher schlagen, die Macke hab ich von meinem Papa geerbt, danke. So kommts öfter mal vor, dass ich einfach so stehen bleibe, weil mir halt ein Haus gefällt. Dann muss es erstmal bewundert werden und wenn ich mein Handy zur Hand hab auch fotografiert, nur leider versauern diese Fotos oft nur auf meiner Festplatte, deshalb dachte ich stelle ich diese hier einfach mal online. 

Neben Häusern zählen auch schöne Laternen zu meinen Schwächen, gut, dass ich noch nie in London war. Da gibts viel zu viele davon 😀 Im Hintergrund ist übrigens die Nikolaikirche, wir waren auch drinnen, Bild kommt etwas weiter unten, und da lief grade eine Führung/ein Vortrag. Da wurde zum Beispiel erzählt, dass in ebendieser Kirche wichtige Schritte für die Montagsdemonstrationen geplant wurden und die Kirche als wichtiger Bestandteil der Wende angesehen wurde. Genau das hab ich bestimmt schon mal im Geschichtsunterricht gehört, aber wer kann sich das denn alles merken? Ich finds viel interessanter so etwas direkt vor Ort zu lernen, dann merke ich mir das auch gleich viel besser. Gut, dass ich kein Geschichte studiere, das wäre für mich wohl ziemlich teuer 😀 😀 

Hallo Eva! 

War eventuell jemand von euch in einem Chor und durfte immer “Johann Sebastian Bahahahahahahahach” singen? Genau das kam mir in den Kopf als ich die Statue sah, und verließ ihn den ganzen Tag nicht mehr. Na suuuuper… 

Auf der Hinfahrt hab ich mich bei meinen Mitfahrern nach Essen erkundigt, das man in Leipzig definitiv mal ausprobieren muss. Leipziger Lerchen wären es wohl, ich bin zwar kein großer Marzipanfan, aber schmecken tun die Dinger schon finde ich 🙂 

Wie siehts bei euch aus? Wart ihr schon mal in Leipzig? Haben euch die Häuser genauso gut gefallen wie mir? 

Siehe auch  Die vergessene Freundin, Rebecca Martin

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.