Soft & Gentle ein Anti-Transpirant ohne Aluminium!

Der Beitrag „Soft & Gentle ein Anti-Transpirant ohne Aluminium!“ entstand in Kooperation mit Soft & Gentle, meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Soft & Gentle Anti-Transpirant ohne Aluminiumsalze

Anti-Transpirant oder Deo?

Für mich war es an sich lange Zeit das Gleiche: eine Möglichkeit im Alltag und beim Sport nicht zu stinken. Doch mittlerweile weiß ich, dass es da eben doch einen Unterschied gibt. Wie der Name schon sagt ist ein Anti-Transpirant ein Mittelchen, das das Schwitzen verhindern soll. Ein Deo hingegen überdeckt den Schweißgeruch eher.

Hierzu gibt es zwei Meinungen, die einen schwören auf ihren Anti-Transpirant. Die anderen sagen, dass es ungesund ist nicht zu schwitzen. Immerhin ist dies eine natürliche Reaktion unseres Körpers auf Hitze oder Anstrengung. Für mich hatte sich die Diskussion darüber in dem Zeitpunkt erledigt, als eine andere Diskussion anfing…

Aluminiumsalze in Deos und Anti-Transpiranten

Mehr oder weniger in dem Moment, als ich gehört habe, dass genau diese Aluminiumsalze krebserregend sein können habe ich aufgehört Deos damit zu benutzen. Früher habe ich tatsächlich nicht so stark darauf geachtet, ob das Deo ein normales Deo ist oder ein Anti-Transpirant. Doch nach der Aluminium-Diskussion gab es für mich eh keine Möglichkeit mehr einen Anti-Transpirant zu kaufen. Denn in der Regel werden die Schweißhemmer aus genau den Aluminiumsalzen gezogen, die schädlich sind.

Perfekt für Sportler: Soft & Gentle Anti-Transpirant ohne Aluminiumsalze

Der Anti-Transpirant ohne Aluminiumsalze: Soft & Gentle

Auf der immer wieder neuen Suche nach dem perfekten Deo trudelte Anfang des letzten Monats eine Kooperationsanfrage von Soft & Gentle ein. Ich habe die beiden Duftrichtungen „Active“ und „Care“ im letzten Monat dann auf Herz und Nieren getestet und möchte euch nun meine Testergebnisse mitteilen. Denn das, was Soft & Gentle hier macht finde ich super und auch total wichtig!

Das sind die Inhaltsstoffe:

Der Schachtelhalm hilft die Porengröße zu reduzieren und so tritt insgesamt weniger Schweiß aus. Das Bambuspuder trocknet den Schweiß. So kommt er nicht in nasser Form mit den auf der Haut befindlichen Bakterien in Berührung und stinken wird auf jeden Fall vermindert. Der Salbei hat gleich zwei Wirkungen: er pflegt die Haut und wirkt zusätzlich gegen den Schweißgeruch.

Was ich ebenfalls gut finde: der Anti-Transpirant kommt ohne Alkohol und Parabene aus und soll so auch für sensible Haut geeignet sein. Da ich eine sehr dankbare Haut habe kann ich euch dazu allerdings keine Auskunft geben.

Soft & Gentle Active & Care:

Aqua, Propylene, Glycol, Cyclopentasiloxane, PPG-11 Stearyl Ether, Steareth-2, Isopropyl Myristate, Bambusa Arundinaea Stem Extract, Steareth-20, Phenoxyethanol, Xanthan Gum, Parfum, Citric Acid, Ethylhexylglycerin, Equisetum Arvense Extract, Salvia Officinalis (Sage), BHT.

Das sagt Soft & Gentle zu den Produkten:

„Ein Antitranspirant wirkt gegen das Schwitzen und die Geruchsbildung, wogegen ein Deodorant nur gegen unangenehme Gerüche wirkt. Häufig werden gegen die Schweißbildung Aluminiumsalze eingesetzt. Das Besondere an dem Roll-On von Soft & Gentle: er enthält 0% Aluminium! Hier sorgt ein wirkungsvolles Trio an Pflanzenextrakten für diesen Effekt. Die Formulierung bietet dabei nicht nur Schutz vor vermehrter Schweißbildung und Schweißgeruch – sie erlaubt der Haut auch gleichzeitig zu atmen.“
Soft & Gentle Active Anti-Transpirant ohne Aluminiumsalze

Meine Meinung zu den Anti-Transpiranten von Soft & Gentle

Ich habe die Anti-Transpiranten nun einen Monat lang getestet und habe eine etwas ambivalente Meinung. Doch fangen wir mal von vorne an: das Auftragen erfolgt ganz leicht, indem man den Roll-On über die Achsel gleiten lässt. Die Kugel lässt sich super leicht drehen und so auch sehr gezielt und unkompliziert auftragen.

Doch nach dem Auftragen stellt sich mir leider ein kleines Problem. Bevor man sich nun anzieht muss der Anti-Transpirant vollständig getrocknet sein. Dies dauert meines Empfindens nach recht lange. Ich habe es ein, zwei Mal ausprobiert den Anti-Transpirant nicht trocknen zu lassen und an diesen Tagen hat er leider nicht wirklich gewirkt. Das war super unangenehm und ich kann euch nur empfehlen, den Anti-Transpirant vollständig trocknen zu lassen.

Aber an sich habe ich eher positive Erfahrungen gemacht. Beide Duftrichtungen sind angenehm frisch und dezent. So habe ich häufiger mal zu Parfum gegriffen, als sonst im Alltag. Und auch die Wirksamkeit war im Normalfall gegeben. Nur an den beiden Tagen, an denen ich den Anti-Transpirant nicht vollständig habe trocknen lassen hat er mich im Stich gelassen. Doch gut Ding will Weile haben.

Habt ihr die Anti-Transpiranten schon mal ausprobiert? Achtet ihr beim Deokauf auf Aluminiumsalze? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.