Monat,  September,  Uncategorized

September.

 Mein September war irgendwie so ein bisschen durchwachsen, die ersten 1,5 Wochen habe ich gearbeitet und sonst an meiner Hausarbeit gesessen, seeeehr interessant und spannend, aber leider total arbeitsintensiv, Zeit für was anderes gabs da leider kaum. Ein Wochenende hab ich mir aber freigenommen und beim Umzug meiner Oma geholfen wobei dieses (wunderhübsche) Foto entstanden ist. Ich musste nämlich immer in der Wohnung auf die ankommenden Möbel warten um dann zu helfen sie hochzutragen. Alte Möbel sind übrigens um einiges unhandlicher als Ikeamöbel und passen nicht immer so perfekt durch kleine Treppenhäuser. Aber wir haben alles hoch bekommen!

 Mitte des Monats war dann bei uns im Safaripark der Safarilauf. Letztes Jahr habe ich da schon als Streckenposten mitgeholfen und dieses Jahr war ich für die Getränkeausgabe zuständig. Bei bestem Laufwetter, kein Regen und nicht zu warm, war mein Stand teilweise etwas zu gut besucht, aber Spaß gemacht hats trotzdem. Sport ist vom Weitem dann ja auch doch meistens ganz lustig 😉
Außerdem konnte ich morgens, bevor die ganzen Läufer da waren, die Affen beobachten und ich liebe Affen! Der auf dem Bild oben hat sich erstmal ausgiebig entlaust, sehr süß!

 Ende des Monats war ich dann noch ein paar Tage in Rostock. Ich wusste gar nicht, wie wunderschön diese Stadt ist! Das Foto links ist in Warnemünde entstanden und angeblich DAS Postkartenmotiv, so ein Flüsschen mit Schiffen, das hat auch was, oder?
Das ganze Wasser in Rostock verleiht der Stadt so einen tollen Charme, dann die schönen Häuser dazu, einfach toll!

READ  Mein Herz ist eine Insel, Anne Sanders

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.