Backen,  Hefezopf,  Rezept,  Uncategorized

Rezept: Hefezopf

Na ihr Lieben? Mich überkam letzte Woche wieder die Backlust, ich lag Donnerstagabend im Bett, wohlgemerkt es war schon fast 12 Uhr, und hatte plötzlich unfassbare Lust irgendwas zu backen. Wegen Schlaf und Uni konnte ich die Backlust aber erst Freitagnachmittag ausleben… Entschieden habe ich mich für einen Hefezopf, ist recht leicht zu machen und sieht dazu noch schick aus. Schmecken tut er natürlich auch!

Das braucht ihr:

  • Für den Teig:
    • 500g Mehl 
    • 250ml Schlagsahne
    • 1Pk. Vanillinzucker
    • 1Pk. Trockenhefe
    • etwas geriebene Zitronenschale
    • 2 Eier
    • 1 Eiweiß
  • zum Bestreichen:
    • 1 Eigelb
    • 1EL Milch
So gehts:
  1. Zuerst erhitzt ihr die Sahne etwas und vermengt währenddessen Mehl und Hefe miteinander.
  2. Anschließend werden alle Zutaten für den Teig mit einem Knethaken und einem Handrührgerät gut geknetet und etwa eine halbe Stunde ruhen gelassen.
  3. Nach der halben Stunde wird der Teig nochmals gut durchgeknetet und anschließend in vier gleichgroße Stücke geteilt. Diese Stücke werden zu langen Rollen verarbeitet und geflochten.
  4. Beim Flechten darauf achten, dass der „aktive Strang“ jeweils einmal unter und zweimal über den anderen Strängen ist. Die Enden sollten gut miteinander verzwickt werden.
  5. Nun das übriggebliebene Eigelb mit der Milch verrühren und mit einem Pinsel großzügig auf den Hefezopf streichen,
  6. Nochmals für mindestens 30 Minuten gehen lassen, besser eine Stunde.
  7. Nachdem der Hefezopf nun geruht hat und ungefähr auf doppelte Größe angewachsen ist für 25-30 Minuten bei 160° Umluft in den Backofen schieben.
Am besten schmeckt er entweder pur oder mit Nutella bzw Butter und Marmelade, hmmmm ein Traum!

READ  Rezept: Mini Hackbraten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.