• Gott bewahre,  Hardcover,  John Niven,  Uncategorized

    Gott bewahre, John Niven

    Titel: Gott bewahre Autor: John Niven Verlag: Heyne Seiten: 400 Format: Hardcover Der Klappentext: Kaum hat Gott sich im Himmel eine kleine Auszeit gegönnt und seinem Sohn Jesus Christus die Geschäftsführung überlassen, schon herrscht auf Erden das nackte Chaos. Bürgerkriege, Umweltsünden, Armut, Hassprediger, tödliche Krankheiten, moralischer Verfall und gnadenloser Kommerz, soweit das Auge reicht. Was wurde aus der Nächstenliebe und dem einzig wahren Gebot: >>SEID LIEB<< ? Gott denkt nach und findet nur eine Lösung – sein Sohn Jesus muss erneut auf die Erde zurückkehren um Gutes zu tun. Doch werden die Menschen auf JC hören?  Meine Meinung: Wie oft hatte ich dieses Buch schon in der Hand und habe…

  • Der Scherbensammler,  Hardcover,  Ich will doch bloß sterben Papa,  Kössel,  Michael Schofield,  Monika Feth,  Psychologie,  Schizophrenie,  Uncategorized

    Ich will doch bloß sterben, Papa, Michael Schofield

    Titel: Ich will doch bloß sterben, Papa Autor: Michael Schofield Verlag: Kössel Seiten: 328 Format: Hardcover Es war lange her, seit ich sie zuletzt etwas Derartiges sagen hörte.”Ich dachte, du willst mindestens 100 werden” sagte ich und lachte nervös. “Ich will mit neun sterben.” Ich streckte die Arme nach ihr aus. “Wieso? Wieso willst du denn sterben?” Sie sah mich an. “Weil ich schizophren bin.”         (Seiten 8&9) Klappentext: Seit Jahren versuche ich nachzuvollziehen, wie es möglich sein kann, dass es zu Beginn des 20. Jahrhunderts immer noch Menschen, ja selbst Ärzte gibt, die einfach nicht akzeptieren wollen, dass Schizophrenie auch im Kindesalter auftreten kann. Es bestürzt mich,…

  • Buch,  Erst wirst du verrückt und dann ein Schmetterling,  Gabriel Verlag,  Hardcover,  Review,  Rezension,  Sjoerd Kuyper,  Uncategorized

    Erst wirst du verrückt und dann ein Schmetterling, Sjoerd Kuyper

    Titel: Erst wirst du verrückt und dann ein Schmetterling Autor: Sjoerd Kuyper Verlag: Gabriel Verlag Seiten: 256 Format: Hardcover “Ich sagte zu Libbie, sie sein Mama ähnlich. ‘Du kannst mich doch nicht so sehen’, meinte sie. ‘Ich sehe das auch nicht’, sagte ich,’ich spüre es.” Inhalt: “Es war ein Sonntag, an dem man sicher war, alles zu können. Fliegen zum Beispiel.” Was Kos stattdessen gerade erlebt, gleicht eher einer Bruchlandung: der Herzinfarkt seines Vaters, der mehr ist als sein bester Freund, drei starrköpfige Schwestern, mit denen er das Familienhotel am Laufen halten muss. Und dann ist da noch Isabel – die hat er immer noch nicht geküsst. Er braucht dringend…