Wilde Gefühle, Tammara Webber

Erschrocken stellte ich fest, dass ich euch zwar schon Wie du mich liebst vorgestellt habe, den ersten Band der Between The Lines Reihe, Wilde Gefühle, jedoch noch nicht. Das wird dann hiermit ganz schnell nachgeholt, das Buch konnte mich nämlich definitiv auch überzeugen! 

Titel: Wilde Gefühle
Autor: Tammara Webber
Reihe: Between The Lines Band 1
Seiten:
Verlag: mtb



Der Klappentext:

Sie sind jung, sie sind wild, sie sind sexy – eine Gruppe heißer Schauspieler:
Reid, der heiße Bad Boy von Hollywood, der immer bekommt, was er will.
Emma, der Shootingstar, die sich nichts mehr wünscht, als ein normales Mädchen zu sein.
Graham, der sensible Schauspieler, den ein Geheimnis umgibt.
Brooke, die Filmschönheit, die einfach perfekt erscheint… und Reids Ex ist!

Meine Meinung:

Teenager-Klamauk, der sich gut runterlesen lässt, ein bisschen spannend ist und auf jeden Fall Spaß macht! Ich glaube so lässt sich das Auftaktbuch der Between The Lines-Reihe gut beschreiben. 
Ein bisschen Herzschmerz hier, ein paar Missverständnisse da. Und das alles im Umfeld von Emma, die das erste Mal einen großen Film dreht, mit großen Darstellern. Wie zum Beispiel Reid Alexander. Ich finde den Erzählerwechsel super, mal erzählt Emma, Reid, Graham bzw Brook, so erfährt man ganz viel über die einzelnen Protagonisten und kann jeden irgendwie ein bisschen verstehen. Allerdings wird natürlich auch ein bisschen selektiert, wir als Leser erfahren zwar mehr über die einzelnen Charaktere als sie untereinander über sich, aber natürlich auch nicht alles. Wäre ja auch langweilig, wenn man direkt alles wüsste.

Um zum Inhalt zu kommen: Ja, natürlich bändeln Emma und Reid an, wie sollte es auch anders sein? Und ja, natürlich gibts da auch Probleme, so ein paar Groupies können schon nervig sein und naja, im Gegensatz zu Reid ist Emma auch noch nicht so erfahren und will lieber warten, was Mister Hollywood natürlich ziemlich auf die Probe stellt… Vor allem wo er ja eh jede haben kann… 
Und Graham und Brooke? Die scheinen sich ebenfalls ganz gut zu verstehen, Graham und Emma allerdings auch. Verzwickte Geschichte, wenn vier Darsteller eines Films eventuell mehr als nur Freunde sind bzw waren, wie das ausgeht spoiler ich euch jetzt mal nicht! 

Fazit: 

Das Lesen macht so richtig Spaß, ist allerdings auch gar nicht mal so tiefgründig, aber das muss ja auch nicht immer sein! 


Please follow and like us:

One Reply to “Wilde Gefühle, Tammara Webber”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.