Joghurt,  Mascarpone,  Schoko,  Torte,  Uncategorized

Rezept: Schoko-Beeren-Torte

Als meine Familie letztes Wochenende bei mir zu Besuch war musste was besonderes auf den Tisch, immerhin war es das erste Kaffeetrinken in meiner eigenen Wohnung. Weil ich schon so in Frühlingsstimmung war gabs eine frische Torte, die auch noch ziemlich hübsch aussieht. 

Das braucht ihr:
  • 3 Eier
  • 220g Zucker
  • 1 Pk. Schokopudding
  • 40g Mehl
  • 1TL Backpulver
  • 350g TKBeeren
  • 1Pk Gelatinefix
  • 600g Joghurt
  • 250g Mascarpone


So geht’s:

  1. Als erstes wird natürlich der Teig gemacht. Hierfür den Backofen schon mal auf 150° Umluft vorheizen und eine kleine Springform, für 3 Kuchenteile, oder eine normale Springform, für 2 Kuchenteile, mit Backpapier auslegen. 
  2. Anschließend die eier trennen und das Eiweiß mit 2 EL kaltem Wasser steifschlagen. Den Zucker unter Rühren einrieseln lassen. Danach das Eigelb vorsichtig unterheben.
  3. Puddingpulver, Mehl und Backpulver hinzugeben und unterheben. Den Teig in die Springform geben und etwa 30 bis 40 Minuten backen. Den Kuchen nach dem Backen sofort aus der Form lösen und abkühlen lassen.
  4. Währenddessen die Beeren auftauen und etwas abtropfen lassen.
  5. Anschließend Joghurt und Mascarpone gut miteinander vermengen und das Gelatinefix hinzugeben und nach Packungsanleitung verarbeiten. 
  6. Bei einer kleinen Springform etwa 1/3 der Creme zur Seite stellen, bei einer großen ruhig die Hälfte, und in den anderen Teil die Beeren einrühren. 
  7. Nun den abgekühlten Kuchen in drei oder zwei Teile schneiden, dies geht am besten mit einem großen Brotmesser. Den ersten Boden auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring eng umspannen. Etwa die Hälfte der Beerencreme auf dem Boden verteilen und danach den zweiten Boden auflegen. darauf den Rest der Beerencreme verteilen. Nun den letzten Boden auflegen und die einfache Creme glatt aufstreichen.
  8. Jetzt am besten über Nacht, mindestens aber fünf Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. 

READ  ATT Jeans Event

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.