SOS – Liebe kann schwimmen, Emma Lots

Titel: SOS – Liebe kann schwimmen
Autor: Emma Lots
Genre: Liebesroman
Seiten: 168
Verlag: Feuerwerkeverlag




Der Klappentext:

Mia hat von den Verkupplungsversuchen ihrer Freundinnen die Nase gestrichen voll. Um die Sache selbst in die Hand zu nehmen, bucht sie in einer Nacht- und Nebelaktion eine Singlekreuzfahrt durchs Mittelmeer. Das erweist sich jedoch zunächst als keine wirklich gute Idee, denn die Reise entpuppt sich als „Mallorca auf See“. Zu allem Überfluss muss Mia sich ihre Kabine auch noch mit der nervigen Quasselstrippe Nina teilen. 
Den Erfolg der Dating-Reise hat Mia eigentlich schon abgeschrieben, als sie von einem heimlichen Verehrer plötzlich kleine, süße Nachrichten erhält, die sie neugierig machen. Ein Katz- und Mausspiel beginnt, denn der mysteriöse Unbekannte scheint sich partout nicht zeigen zu wollen… 
Meine Meinung:

Wie auch schon der erste Roman von Emma Lots hat mich dieser auch wieder gepackt. Mia ist die typische enttäuschte Singlefrau, eigentlich will sie ja gar keine neue Beziehung, immerhin sind Männer nur dazu da die Frauen zu belügen und zu betrügen. Aber irgendwie wäre so ein Partner an ihrer Seite auch schön… Das finden leider auch ihre Freundinnen und versuchen immer wieder sie zu verkuppeln. Man kann sich lebhaft vorstellen, wie Mia in ihrer Genervtheit auf die Fernsehanzeige der Singlekreuzfahrt anspringt und sofort anruft. 
Es ist schon ein bisschen süß, wie sie sich gegen alles wehrt und dadurch das ein oder andere Mal in lustige Situationen kommt. Insgesamt ist das Buch eher lustig, Tränen zu vergießen gibts keine! 
Ich muss sagen, dass das Lesen Spaß gemacht hat und total leicht von der Hand ging, der Schreibstil der Autorin hat sich keinesfalls verschlechtert! 

Fazit:

Ein schönes Buch zum Abschalten, Entspannen und einfach mal loslassen 🙂 

*Rezensionsexemplar

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*