Gorch Fock 1,  Hafen,  La Trattoria,  Restaurant Goldener Löwe,  RĂŒgen,  Stralsund,  Uncategorized,  Urlaub,  Zingst

Zingst Part II

Hallo ihr 🙂
Ich bin gut aus dem Urlaub zurĂŒck gekommen und habe auch die letzte Woche mehr oder weniger gut ĂŒberstanden.
Montag und Dienstag habe ich nicht sonderlich viel getan, ein bisschen gelesen, gechillt, lange SpaziergĂ€nge mit dem Hund gemacht, das ein oder andere Eis gegessen und gegrillt. Mein Hund hat sich ein Beispiel an mir genommen (oder ich mir an ihm?) und den ganzen Tag geschlafen 😀

Mittwoch sind wir nach Stralsund gefahren, mein Papa hat ein Faible fĂŒr Segelschiffe und wollte sich unbedingt die Gorch Fock 1 ansehen, wenn er doch schon mal in der NĂ€he ist. Die Stadt an sich hat mir sehr gut gefallen, es gibt viele schöne alte HĂ€user und Kirchen und die Straßen sind so schnuckelig, dass man denkt man hĂ€tte sich sonstwohin verirrt und nicht in eine “Großstadt”. Auf dem Alten Markt gibt es ganz viele schöne CafĂ©s und Restaurants und weil es grade zeitlich passte und die AtmosphĂ€re so schön war haben wir uns ins Restaurant Göldener Löwe gesetzt und einen Cappuccino getrunken, den vermutlich besten, den ich jemals getrunken habe mit bestimmt 4 cm Milchschaum oben drauf! Und nun ja, der Brunnen am Alten Markt ist so ne Sache fĂŒr sich, er funktioniert wie ein Wal und hat damit den ein oder anderen Passanten ĂŒberrascht, der das nicht wusste, GlĂŒck gehabt!

Und nun ja, den etwas besseren Allround-Überblick auf stralsund hat man ja bekanntlich von RĂŒgen aus, also sind wir kurzerhand ins Auto gestiegen und ĂŒber die MordsbrĂŒcke gefahren um ein paar schöne Fotos von Stralsund zu machen, oder auch vom Hafen von Alte FĂ€hr 😉

READ  Grizzlenture - das neue Influencerportal!

Mittwochabend ist dann mein Bruder angekommen und mit ihm leider auch das schlechte Wetter, von Tag zu Tag wurde das Wetter schlechter und der Regen mehr, und dann mit vier Personen und einem großen Hund in einem, zwar fĂŒr einen Wohnwagen recht großen Wohnwagen, der jedoch mit zunehmender Zeit irgendwie kleiner wurde? So kam es mir zumindest vor… Trotzdem haben wir auch die letzten Tage noch gut rumgekriegt und waren Freitagabend noch schön Essen 🙂
Ein Arbeitskollege meines Vaters schwĂ€rmte ihm von La Trattoria vor ohne dort gegessen zu haben, weil er nie einen Platz bekam als er ohne Reservierung in der Hauptsaison dort essen wollte. GlĂŒcklicherweise hatten wir reserviert und in der Nachsaison ist es anscheinend auch nicht mehr ganz so voll, zumindest waren viele Tische um uns herum leer. Auf Empfehlung der Kellnerin haben wir als vorspeise Bruschetta genommen und ich kann das nur weiterempfehlen, sehr lecker gemacht und nicht unbedingt das Bruschetta, das man so kennt. Als Hauptspeise habe ich eine Pizza genommen und die war leider zu viel fĂŒr mich aber super lecker, hmmmmm diese Pizza! Der Rest meiner Familie hat auch Pizzen gegessen und war auch sehr begeistert.

In einer Regenpause haben meine Mama und ich einen kleinen Fahrradausflug mit Barney zum Zingster Hafen gemacht und dort den vermutlich schlechtesten Cappuccino meines Lebens getrunken, die Eisdiele da wĂŒrde ich euch nicht empfehlen 😉 Aber der Hafen an sich war dann doch ganz schön, vielleicht grade weil er so winzig ist. Auf der Fahrradtour ist mir leider meine neue Uhr kaputt gegangen, die hatte ich vor ein paar Wochen erst bei Asos bestellt und jetzt ist schon das Armband abgegangen…

2 Kommentare

  • MakeUpUndMore

    Das hört sich nach einem schönen Urlaub an! Ich möchte auch gerne mal einen Wohnmobil mieten und dann einfach auf einen Platz und das Meer und die Stadt genießen. Ist mal was ganz anderes als ein Hotel oder eine Ferienwohnung.

    Liebe GrĂŒĂŸe, Gina

  • Lena-Marie Walter

    Im Sommer ist das wunderschön, die meisten CampingplĂ€tze sind auch viel nĂ€her am Strand, als die Hotels und die Leute um einen herum sind total locker drauf 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.