Meine 5 liebsten Liebesfilme!

Liebesfilme

Hallo ihr Lieben,

die liebe Lisa-Marie hat mich gefragt, was meine fünf liebsten Liebesfilme sind. Puh, da musste ich erstmal nachdenken. Filme gucken mache ich im Moment nämlich immer seltener. Seit ich Amazon Prime habe suche ich mir meistens eine Serie raus, die ich dann nach und nach abarbeite. So hab ich nicht jeden Abend wieder die Qual der Wahl, was ich denn gucken möchte. Außerdem ziehen mich Serien oft mehr in ihren Bann, ich finde man hat mehr das Gefühl teil dieser Welt zu sein als bei vielen Filmen. Trotzdem habe ich auch meine Lieblinge, manche Filme ziehen einen nämlich auch total in ihren Bann. Das sind also meine fünf liebsten Liebesfilme:

Mit dir an meiner Seite / The Notebook:

Absolute Liebe. Schon immer und auch für immer.

Obwohl ich eigentlich eine Leseratte bin habe ich das Buch dazu extra nicht gelesen. Ich finde den Film kann man nicht mehr übertreffen. Die Story ist super schön, aber auch super traurig. Da herrscht definitiv Taschentuch-Pflicht! Was mir aber auch sehr gut an dem Film gefällt ist das Setting, South Carolina in den 1940er Jahren wurde super eingefangen und die Stimmung die rüber kommen soll, wird meiner Meinung nach auch viel über die Bilder übertragen.

Für alle, die den Film nicht kennen: Es geht um die Liebesgeschichte zwischen zwei jungen Menschen, Noah, einen Jungen vom Land, und Allie, die aus besseren Verhältnissen stammt. Dies führt natürlich zu dem ein oder anderen Problem, aber die beiden versuchen alles zu meistern. Aus einer kleinen Sommerliebelei wächst langsam aber sicher etwas festeres, ganz zum Ärger von Allies Eltern…

50 erste Dates

Okay, das ist jetzt vielleicht nicht das, was man sich unter dem typischen Liebesfilm vorstellt, aber 50 erste Dates ist meiner Meinung nach trotzdem definitiv super sehenswert. Das Thema an sich ist eigentlich eher traurig, Lucy, die von Drew Barrymore gespielt wird, leidet an Gedächtnisschwund. Jeder Morgen beginnt für sich gleich, jeder Morgen beginnt für sie neu. Für sie ist auch jeder Morgen neu, alle anderen haben genau diesen Morgen allerdings schon öfter erleben dürfen. Über Nacht wird Lucys Gedächtnis auf Null gestellt und sie kann sich nicht mehr daran erinnern, was am letzten Tag geschehen ist. Für sie ist immer der eine Tag, an dem durch einen Unfall ihr Gehirn verletzt wurde. Ihr Vater und ihr Bruder spielen ihr jeden Tag wieder das gleich vor und es läuft auch ganz gut.

Doch Henry, Adam Sandler, der Frauenheld schlechthin (hust naja Frauenheld….) hat sich unsterblich in Lucy verliebt und möchte gerne etwas an ihrem Zustand ändern. Vor allem aber möchte er ein Teil ihres Lebens werden. Ohne Adam Sandler wäre 50 erste Dates glaube ich ein unendlich trauriger Film geworden, aber mit ihm macht er Spaß. Das schwierige Thema wird absolut lustig verpackt. Außerdem habe ich jedes Mal wieder diesen Film im Kopf, wenn irgendwo „Wouldn’t it be nice“ von den Beach Boys läuft.

Briefe an Julia

Den Film habe ich erst vor Kurzem entdeckt. Eigentlich wollte ich ihn gerne früher schon mal gucken, weil er in Verona spielt, aber irgendwie hat es sich nicht ergeben. Mehr als schade, der Film ist nämlich verdammt gut und naja, er spielt im wunderschönen Italien, dafür hat er schon mal mindestens 5 Punkte gut.

Neben der wunderschönen Landschaft hat mir auch die Story äußerst gut gefallen. Sophie, Amanda Seyfried, fliegt mit ihrem Verlobten nach Verona, dort muss sie die Sehenswürdigkeiten allerdings alleine besichtigen, Victor ist dafür viel zu beschäftigt. Während ihrer Besichtigungstour lernt Sophie die Sekretärinnen von Julia kennen und findet auch selbst einen Brief an Julia. Dieser ist allerdings schon um einiges älter, als die anderen Briefe. Mir nichts, dir nichts schreibt Sophie im Namen Julias zurück und kurze Zeit später ist die Absenderin des bereits 50 Jahre alten Briefs aus England nach Verona gekommen. Claire macht sich nun zusammen mit ihrem Enkel Charlie und Sophie auf die Suche nach ihrer Jugendliebe…

Barfuss

Man kann über Till Schweiger sagen, was man will, aber in Barfuss kann man auf jeden Fall nichts gegen ihn sagen! Mir gefällt der Film auch heute noch richtig gut, dabei habe ich ihn vor einer Ewigkeit zum ersten Mal gesehen. Ein Film mit sehr viel Tiefgang der seinem Thema absolut gerecht wird.

Leila leidet an einer posttraumatischen Belastungsstörung und lebt in einer Psychiatrie, Nick, die grade neu eingestellte Reinigungskraft, rettet sie durch einen Zufall vor dem Selbstmord. Dadurch hat er sich auch in Leilas Herz geschlichen, die ihm daraufhin folgt. Eigentlich möchte Nick Leila nur eine Nacht bei sich übernachten lassen, um sie am nächsten Morgen direkt wieder in die Klinik zu bringen, woraus jedoch nichts wird. So kommt es, dass die beiden sich zusammen auf den Weg zur Hochzeit von Nicks Bruder machen. Nick entwickelt nun auch Gefühle für Leila, was die ganze Sache nicht unbedingt unkomplizierter gestaltet…

Mit dir an meiner Seite

Ronny, Miley Cyrus, verbringt die Sommerferien zusammen mit ihrem kleinen Bruder Jonah bei ihrem Vater, der sich erst vor Kurzem von ihrer Mutter getrennt hat. Ein absolut typischer Nicholas Sparks Film, der hält, was man erwartet. Ronny lernt Will, Liam Hemsworth, kennen und hassen. Und ja, das ändert sich natürlich und irgendwann sind die beiden unzertrennlich. Genau zu diesem Zeitpunkt kommt natürlich eine weitere Tragödie auf die erst 17-jährige Ronny zu.

Wie gesagt, ein typischer, unfassbar schnulziger Nicholas Sparks Film, bei dem bei vielen bestimmt die ein oder andere Träne kullert. Aber manchmal ist schnulzig eben einfach nötig 😀

 

Was sind eure liebsten Liebesfilme? 

 

7 Gedanken zu „Meine 5 liebsten Liebesfilme!

  1. Freut mich erstmal das du mitmachst! Mit dir an meiner Seite / The Notebook und Briefe an Julia sind wirklich sehr tolle Filme diese gucke ich auch immer wieder. Den Film Barfuss kenne ich noch gar nicht, hört sich aber sehr Interessant an.
    Liebe Grüße,
    Lisa-Marie

  2. Ich muss gestehen, dass ich gar nicht so gerne Liebesfilme schaue. Aber ‚Mit dir an meiner Seite‘ habe ich schon so oft geschaut und könnte ihn immer wieder sehen. Einfach so ein wunderschöner Film! 🙂

    Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche,
    Jana von bezauberndenana.de

  3. Ah ich liebe solche Film-Listen einfach!! 🙂 „Mit dir an meiner Seite“ muss ich mir auf jeden Fall noch anschauen, den kenne ich glaube ich noch nicht 😉
    The Notebook ist auch einer meiner absoluten favorite und außerdem noch „Benjamin Button“ ♥

    xxx
    Tina
    http://www.styleappetite.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*