Zuckerfrei Woche drei!

Hallo ihr Lieben! 

Etwas verspätet kommt der Bericht der letzten Woche, die Woche war nämlich irgendwie besonders vollgepackt, da hatte ich schlicht keine Zeit einen Post zu verfassen, aber das wird jetzt nachgeholt! 
Vorneweg muss ich sagen, dass diese Woche anstrengend war, so unfassbar anstrengend! Ich musste mich teilweise echt zusammenreißen jetzt bloß nichts süßes zu essen und dann hatte auch noch meine Mama Geburtstag und ich habe ihr eine leckere Torte gebacken… Während des Backens nichts zu naschen ist wirklich schwerer als erwartet 😀 
Aber fangen wir mal vorne an, in Woche drei isst man abgesehen von Milchzucker keinen Zucker mehr, gar keinen, auch kein Obst. Habe ich sonst für den kleinen Hunger zwischendurch noch den ein oder anderen Apfel gegessen oder ein Stückchen Wassermelone ging das jetzt nicht mehr. Kompensiert habe ich das mit Möhren, ich hab mir immer wenn ich ein bisschen Appetit hatte eine Möhre geschält und gegessen, sättigt genauso wenig wie ein Apfel und schmeckt herrlich frisch 😀 Einmal habe ich jedoch gesündigt, direkt am Dienstag und ein Stück Wassermelone gegessen, das Wetter war einfach zu gut und wir hatten noch so viel, da musste ich einfach etwas von essen! 
Mittwoch und Donnerstag war dann Kuchen backen und essen angesagt, vor dem Kuchen essen mit der Familie hatte ich ehrlich gesagt ein bisschen Angst, wenn da so leckere Kuchen stehen, kann ich ihnen dann widerstehen? Es hat sich herausgestellt, dass das Kuchen essen gar nicht so schlimm war, ich hatte ja immerhin einen eigenen, zuckerfreien Kuchen. Viel schlimmer war das Kuchen backen am Mittwoch. Ich habe meiner Mama einen echt schönen Kuchen gebacken, mit Bisquitteig, von dem man ja eh kaum was naschen könnte und mit einer Füllung, von der man doch ganz gut was hätte naschen können. Von der Buttercreme auch, und dem Fondant, und dem Royal Icing. Aber ich bin stark geblieben. Und jetzt bin ich noch umso stolzer auf mich, immerhin habe ich beim Kuchen backen früher immer genascht.
Danach viel es mir dann umso leichter Nein zu sagen, vielleicht weil ich gemerkt habe, dass ich es gar nicht brauche, dass ich stark sein kann und ohne Zucker genauso glücklich bin. Wenn nicht vielleicht sogar glücklicher. 

Please follow and like us:

3 Replies to “Zuckerfrei Woche drei!”

  1. Hallo Lisel!
    In Obst ist Fructose enthalten, somit also auch Zucker, und das leider eine Menge… Wenn es darum geht den Körper zu entzuckern sollte man auf jeglichen Zucker verzichten, der schlecht für den Körper ist, also auch auf Fructose. Die Vitamine, die in Obst stecken sind größtenteils auch in Gemüse enthalten, von daher bekommt man auch keine Mangelerscheinungen. Nachdem man das Programm durchgestanden hat empfiehlt die Autorin auch Obst zu essen, es ist nur für die Entgiftungsphase nicht hilfreich.

    Ich hoffe ich habe deine Frage ausreichend beantwortet!
    Liebe Grüße 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.