[Recap] April

Berlin…

Berlin

Mein April fing ganz schön interessant an, ich war nämlich mit Mona auf dem L’Oréal Event in Berlin, von dem ich euch schon berichtet habe. Wir haben uns Samstagmittag in Berlin getroffen und sind erstmal zu Jessi und André gefahren, wo wir netterweise schlafen durften. Um ein wenig von der Hauptstadt zu haben sind wir dann aber nochmal Richtung Brandenburger Tor, wie sich das als Touris so gehört. Viel Zeit hatten wir allerdings nicht, wir wollten uns ja noch ein bisschen hübsch machen nach dem doch recht langen Reisetag. Das Event hat mir echt gut gefallen und wir sind nachts dann kaputt ins Bett gefallen.

Am nächsten Tag musste Mona leider schon früh nach Hause, ich bin allerdings noch etwas länger in Berlin geblieben. Mein Freund hat mich dort eingesammelt und wir haben uns noch einen schönen Tag gemacht. Nachdem ich bei Starbucks lecker gefrühstückt habe während ich ein bisschen am Blog gearbeitet habe, haben wir uns auf den Weg zum Mauerpark gemacht. Falls ihr an einem Sonntag in Berlin seid kann ich euch den Mauerpark nur empfehlen. Der Flohmarkt war uns zwar etwas zu voll, aber die Stimmung sonst war super. Eine Band stand neben der nächsten und man konnte bei allen ein wenig zugucken bzw. zuhören. Highlight war jedoch die Karaokeshow, bei der auch wirklich viele Menschen zugeguckt haben. Teilweise standen echt überraschend gute Leute auf der Bühne, die ihr bestes gegeben haben. Teilweise wurde man aber auch bitter enttäuscht 😀

Abends sind wir noch kurz an die Spree gefahren, bevor wir uns auf den Weg nach Rostock gemacht haben…

Rostock…

Rostock Warnemünde April

Rostock war äußerst arbeitsintensiv. Mein Freund musste seine Masterarbeit fertig schreiben, formatieren und layouten und sonst was. Ich hab die Zeit genutzt um ein bisschen an meiner einen Hausarbeit weiterzuschreiben und war dann auch fast fertig. Den Abend vor meiner Abreise haben wir genutzt um die Masterarbeit Korrektur zu lesen und was soll ich sagen, ich bin äußerst froh mich für eine Geisteswissenschaft entschieden zu haben, dieser ganze mathematische Klimmbimm, näääää 😀

Wir haben aber auch nicht nur gearbeitet. Am Sonntag war nämlich richtig schönes wetter, welches wir dazu genutzt haben an den Strand nach Warnemünde zu fahren. Mit Rock und Top, ohne zu frieren. War das schön! Wie ihr wisst bin ich ein großer Fan von Strand und Wärme, in dieser Kombination noch mehr als von beidem einzeln, und wir haben es uns da richtig gut gehen lassen. Nur ein kleines Manko hatte der Tag… Eigentlich wollte ich gerne Outfitfotos am Strand schießen, ich hab auch extra alles mitgenommen. Tja, vergessen habe ich dann allerdings meine Speicherkarte… Die steckte noch im Laptop… Die anderen waren in der Kameratasche, die ich natürlich aus Platzgründen in der Wohnung liegen gelassen habe…

Nun ja, dafür haben wir am nächsten Tag dann Fotos vor einem wunderschönen Kirschbaum gemacht, aber das ist dann doch irgendwie nicht das Gleiche… Außerdem musste ich auch auf ein anderes Outfit zurückgreifen, die Wärme vom Sonntag war am Montag nämlich schon wieder dahin verflogen…

Bielefeld…

So, die dritte Stadt für den April war dann mein Heimatkaff in der Nähe von Bielefeld 😀 Man, bin ich rumgekommen…

Für alle anderen hat nach Ostern die Uni wieder angefangen, doch ich musste nicht hin. Das war irgendwie ein komisches Gefühl, weshalb ich mich dann dazu entschlossen habe doch hinzugehen. Zwar nicht so richtig, aber ich mache meinen Italienischkurs von letztem Semester nun doch weiter, um neben dem Training noch eine regelmäßige Verpflichtung zu haben. Außerdem tut es auch gut zwischendurch in der Gruppe zu lernen, wenn man sonst nur alleine vorm PC sitzt.

Ganz besonders gefreut hat mich übrigens unser Megaerfolg beim Fußball! Und der ist auch noch gar nicht so lange her, sondern ganz frisch vom Sonntag. Wir sind nämlich mit eher gemischten Gefühlen losgefahren, immerhin war mehr oder weniger klar, dass unsere Siegesserie vermutlich durchbrochen wird. Immerhin fahren wir zum Tabellenersten, der diese Saison schon über 100 Tore geschossen hat. Was sollen wir da schon ausrichten? Nun ja, im Endeffekt haben wir mehr ausgerichtet, als wir erwartet haben! Unsere Siegesserie wurde zwar wirklich durchbrochen, aber mit einem 3:3 konnten wir sehr gut leben. Unsere Gegner waren leider nicht so begeistert immerhin geht es für uns ja um nichts mehr, da hätten wir die doch ruhig mal gewinnen lassen können! Sie sind jetzt auch leider nicht mehr auf dem ersten, upsi. Wir haben zwar trotzdem weiterhin „nur“ den dritten Platz, aber damit sind wir mehr als zufrieden, wollen ihn aber auch nicht mehr hergeben!

Gesehen im April…

Also fangen wir mal mit dem schönsten an: Die Schöne und das Biest! Ich fand den Film echt toll und Emma Watson hat die Rolle absolut überzeugend gespielt. Ich fand auch die Umsetzung insgesamt echt schön und möchte mir den film unbedingt nochmal auf Englisch angucken, wenn er denn im DVD Verkauf landet.

An Serien habe ich diesen Monat zwei gesehen. Zuerst hab ich mich an die zweite Staffel The Flash gemacht, die es endlich bei Amazon Prime zu sehen gab. Schon die erste habe ich absolut gesuchtet, da musste die zweite natürlich auch herhalten. Auch diese wurde mehr verschlungen als genossen und war echt gut.

Danach habe ich angefangen Downton Abbey zu gucken. Eigentlich nur, weil ich mal wieder eine ruhigere Serie gucken wollte, bei der ich abends müde werde und dann recht früh einschlafen kann. da hab ich leider falsch gedacht, die Serie ist nämlich echt stark und ich bin mehr am Suchten, als ich das so geplant hatte.

 

Wie war euer April so? 

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.