[Outfit] Patch it!

Outfit Frühling

Hallo ihr Lieben!

Heute geht endlich mein Beitrag zur zweiten Runde von Verenas Fashion Challenge online! Dieses Mal gestaltete sich die Umsetzung allerdings etwas schwieriger als letztes Mal, ich hatte nämlich weder etwas mit Patches, noch mit Stickereien. Allerdings fand ich den Trend trotzdem ziemlich cool und war eh schon auf der Suche nach dem passenden Teil. Aber Patches sind so eine Sache, sie müssen zu einem passen. Und ich hab einfach nicht das richtige gefunden… Ich war schon ganz verzweifelt, als mir dann einfiel, dass man die ja auch einfach selbst aufbügeln kann!

Was sind die richtigen Patches für mich?

Wie schon erwähnt, ich finde Patches sollten zur Person passen. Genau so wie Bandshirts. Nur, weil es jetzt cool ist mit diversen Bandshirts rumzulaufen sollte man es nicht unbedingt machen, man sollte die Band, die man ja doch in gewisser Weise bewirbt, zumindest schon ein Mal gehört haben und auch mögen. Also würde ich mir als Gladbachfan zum Beispiel auch keine Kölner Patches an meine Jacke bügeln. Oder eben als bekennender Antialkoholiker nicht unbedingt eine Vodkaflasche, ihr versteht vermutlich , was ich meine.
Aber die richtigen zu finden ist gar nicht mal so einfach. Ich habe mich für ein Set mit drei rosafarbenen Patches entschieden, weil ich momentan meine Mädchenseite an mir wieder entdecke. Ich fahre total auf rosa und süße Sachen ab und alles, was in irgendeiner Weise pastellig ist, hat schon mal einen großen Pluspunkt gesammelt. Also stand die Farbe fest, fehlten nur noch die Motive. Die Rollschuhe fand ich süß, das Einhorn ebenfalls. Außerdem hatte ich bisher noch nichts einhornmäßiges und das musste nachgeholt werden. Überzeugt hat mich allerdings der not sorry Patch, den fand ich besonders cool und somit war das Urteil gefallen!

Patches selbst patchen!

Tadaa, die Lösung! Ich habe mir einfach eine schlichte Jeansjacke geholt, die ihr schon aus diesem und diesem Post kennt. Außerdem habe ich mir via Amazon Patches geholt, da gibt es eine echt große Auswahl. Der Prozess selbst ist kinderleicht, ihr überlegt euch, auf welche Stellen eure Patches kommen sollen, legt sie dort hin, holt euch ein Blatt Backpapier, steckt das Bügeleisen ein und bügelt euch die Dinger einfach fix auf. Das Rock’N’Roller habe ich zusätzlich noch ein bisschen per Hand festgenäht, da es an einer Stelle sitzt, die oft geknickt wird. Aber an sich ging die Geschichte mega schnell und ich habe Patches, die mir gefallen. Und das Gute ist: Ich kann immer wieder neue hinzufügen!

Patches

Fashionblogger Deutschland

Patches kombinieren

Meine Patches sind ziemlich mädchenhaft. Rosa, Rollschuhe, Einhörner, hach ja. Wenigstens sieht die Jeansjacke im Gegensatz dazu wenigstens ein bisschen derber aus! Neben der Jeansjacke habe ich aber trotzdem auf einerseits mädchenhafte Details gesetzt, so zum Beispiel das Armband, das einerseits aus Perlen und andererseits aus süßen Anhängern besteht. Auch der gestreifte Pulli  hat ein süßes Detail, die Ärmel werden ziemlich weit und sehen so auch ziemlich süß aus. Trotzdem ist mir das Outfit insgesamt nicht zu süß, meistens macht es eben doch die Kombi. Das dunkle blau zum weinroten Rock macht das Outfit älter und die kleine Tasche à la parisienne getragen bringt ein wenig Eleganz mit sich.

Fashionblogger Bielefeld

Streifenshirt kombinieren

Outfit Patches

Schuhe: Vans

Tights & Bag: Primark

Rock: H&M

Shirt: New Look

Jeansjacke: Twinpick

Patches richtig kombinieren

Wie steht ihr zu Patches? Wie würdet ihr sie kombinieren? 

 

Please follow and like us:

Related Post

Dress yourself like Effy & Lenny Kennt ihr Skins? Die englische Serie, die man früher zumindest mühelos auf Youtube sehen konnte? Ich habe sie geliebt! Abgöttisch! Jede Folge habe ...
Get ready for… Frühling! Pünktlich zum Mittwoch präsentiere ich euch mal wieder ein neues Outfit! Der Frühling steht in den Startlöchern und ich konnte mich nicht zurückha...
Mein All-Time Favourite Festival Look Nächstes Wochenende geht es für mich und meinen Freund mal wieder auf ein Festival. Auf dem Pangea Festival haben wir uns vor zwei Jahren kennenge...
Stripes in the Sun Longcardigan als Jacke Neben meiner neuen Jeansjacke und meiner mich schon lange begleitenden Lederjacke funktioniere ich im Frühling oft auch einf...

30 Replies to “[Outfit] Patch it!”

  1. Ich bin ein riesen Fan von Patches.. wobei ich mittlerweile Stickereien fast noch toller finde 🙂
    Aber selbst habe ich bislang noch nicht versucht Patches selbst anzubringe, werde ich aber wahrscheinlich auch nächstens Mal machen, damit ich mir meine eigene Jacke kreieren kann und sie einzigartig ist 🙂

  2. Das Outfit schaut echt schick aus 🙂 Da bekomm ich (in Kombi mit der Sonne draußen) richtig Lust, auch mit meiner Jeanjacke rauszugehen. Das Einhorn-Patch ist auch lieb^^
    Als Kind hatte ich ganz viele Patches auf meiner Jeans. Ein paar an kaputten Stellen, ein kleines aber zB auch über der Hosentasche vorne. Ich glaub, das war irgendein süßes Tier…

    Liebe Grüße,
    Melli

    1. Wie gut, dass da jeder seinen eigenen Geschmack hat, sonst wäre es ja langweilig 🙂
      Dir auch einen schönen Tag ):

  3. Dein Outfit ist sehr süß und die bordauxroten Töne gefallen mir richtig gut!
    Ich selber habe noch kein Teil mit Patches, aber wenn ich mir eins hole, dann mit schönen Blumen drauf. Ich mag diese ganz bunten kitschigen Sachen eher nicht so und sie würden wohl auch nicht zu mir passen.

    Liebe Grüße,
    Maria

  4. Das Outfit steht Dir wirklich gut und die eher dezenten patches gefallen selbst mir, obwohl ich kein soo großer Fan davon bin. Ich steh mehr auf Stickereien.
    Liebe Grüße
    Sassi

  5. Du hast vollkommen recht mit der Aussage, dass etwas zu einem passen muss. Ich jage schon lange keinem Trend mehr nach, nur um „dabei“ zu sein sondern kaufe solche Teile erst dann, wenn ich mich darin wohl fühle.
    Ein süsser Lool und die Idee mir dem aufbügeln ist toll!
    Glg Karolina

    https://Kardiaserena.at

  6. Mein Trend ists nicht, ich mag aber auch keine Jeansjacken und auf Lederjacken wär es mir zu schade.
    Um zu zeigen was man mag ists aber ne tolle Idee und es gibt durchaus Leute die das tragen können.
    Liebe Grüße,
    Tama <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.