[Outfit]: How to style… Fishnets?

Girl Spring

 

Hallo ihr Lieben,

der Frühling zeigt sich immer mehr, zumindest hier im doch recht sonnigen NRW. Mein Freund in Rostock klagt noch über Kälte und Temperaturen um den Gefrierpunkt, aber hier, hier ist das Wetter eigentlich schon ganz angenehm. Man kann mal fix rausgehen ohne sich eine Jacke überzuziehen und erfriert nicht direkt. Unter unserem Dach von der Terrasse ist sogar schon das schönste T-Shirt-Wetter ausgebrochen!Doch beim Rausgehen sollte man sich doch noch eine leichte Jacke überwerfen, sonst fängt man sich ja doch nur wieder eine Erkältung ein. Und wer will das schon, bei diesem Wetter?

Blogger Contest: Wie stylt ihr eure Fishnets?

Die liebe Andrea hat dazu aufgerufen, dass wir doch alle mal unsere Lieblingsoutfits mit Fishnets zeigen sollen. Vielleicht habt ihr schon mitbekommen, dass ich ein ganz großer Fan des Trends bin, weshalb ich natürlich mitmachen muss! Aber wie sollte ich die doch sehr speziellen Strumpfhosen kombinieren? Unter Destroyed Jeans sieht man sie ja schon seit gefühlten Ewigkeiten und das wurde mir dann doch ein bisschen zu langweilig. Ich wollte mehr! Aber gleich die ganzen Beine frei lassen? Ist das nicht ein bisschen too much? Vor allem, weil ich euch ja alltagstaugliche Looks zeigen möchte und wer trägt denn bei 10 Grad nur eine Minimalversion einer Strumpfhose?

Hm, ich anscheinend. Allerdings habe ich mich für diesen Look für ein recht kleines Netz entschieden, so fühlt man sich doch noch angezogen, ist aber trotzdem trendy dabei 😀 Von ganz Weitem sieht es so aus, als hätte ich einfach eine dünne normale Strumpfhose an, aber je näher man kommt, desto auffälliger wird das Muster. Ich finde, dass das wirklich alltagstauglich ist und würde die Kombi bei passendem Wetter auch definitiv noch mal so anziehen.

Fishnet Flowerdress

Jeansjacke Outfit

Schuhe: Deichmann

Fishnets: Primark

Kleid + Shirt: H&M

Sweatshirtjacke: Primark

Jeansjacke: Twinpick

Outfit Frühling

Fishnets? Hast du es so nötig?

Früher waren die Strumpfhosen ja nicht so gut angesehen. Okay, Untertreibung des Jahres, sie waren ganz und gar nicht gut angesehen und man hat sich sogar zu Karneval überlegt, ob das jetzt nicht vielleicht doch die falschen Signale aussendet. Unter Jeans ging das Netz noch ziemlich gut durch, aber mit einem kurzen Kleid?

Das Kleid ist total mädchenhaft gehalten, mit Blümchen, einem T-Shirt drunter. Ich finde, dass ich damit unter Umständen sogar ziemlich jung aussehe. Ich könnte auf den Fotos doch auch glatt 14 sein! Okay, ich mache mir da ja nichts vor, ich sehe immer viel jünger aus, als ich es bin. Aber so jung möchte ich dann ja auch doch nicht aussehen! Trotzdem finde ich das Kleid wunderhübsch und wollte es gerne kombinieren. Damit habe ich einen weiteren Trend aus dem letzten Jahr aufgegriffen, ein Kleid mit Spaghettiträgern über einem T-Shirt. Ein Schnäppchen aus dem Sale, beides gabs für nur 5 Euro bei H&M, da konnte ich nicht Nein sagen.

Durch die Fishnets wird das Kleid ein bisschen aufgewertet, ich sehe weniger nach kleinem Mädchen aus. Wenn vielleicht auch nicht viel. Aber auch auf die Fishnets hat das Kleid eine gute Auswirkung, sie wirken nicht so krass, trotz viel Beinfreiheit!

Jeansjacke Frühling

Fishnets Outfit

Put your jeans on!

Meine neu entdeckte Jeansjackenliebe habe ich euch ja letzte Woche schon gebeichtet. Auch zu diesem Look passt sie mehr als hervorragend. Mit der etwas oversized geschnittenen Jeansjacke, die ich noch mit ein paar Patches aufgehübscht habe, bin ich immer gut angezogen. Doch ein wenig zu kalt war es trotzdem noch… Also mir nicht, dir nichts gabs noch einen Hoodie für unter die Jacke und ich war startklar! Die Jeansjacken-Hoodie-Kombination trage ich übrigens unfassbar gerne. So sieht man zwar ziemlich nach Frühling aus, aber ist trotzdem warm genug angezogen, sodass man auch mal eine Weile im Schatten sein kann ohne direkt zu frieren und bei jedem Windstoß zu frösteln.

Jeansjacke Outfit

Netzstrumpfhose Alltag

Outfit Frühling

The Details

Ich trage wieder meine geliebten Metallic Sneaker, an denen ihr euch hoffentlich noch nicht satt gesehen habt. Ich trage die momentan immer und überall. Ob in der Uni, auf dem Weg zum Training, bei Einkaufen, beim Stadtbummel, die Schuhe sind dabei! Euch hab ich sie bisher in zwei Outfits gezeigt, einmal in einem casual Look am Hafen und in einem fast all black Look.

Sonst trage ich nur meine Lieblingskette, die ich mal von meiner Oma geschenkt bekommen habe, sowie meine Federohrringe. Obwohl die Ohrringe recht groß sind trage ich sie ganz gerne mal im Alltag, weil sie nicht so laut klimpern. Mich stört es immer ungemein, wenn es den ganzen Tag an meinen Öhrchen klimpert. Aber was manche Geräusche angeht bin ich eh ein bisschen empfindlich, so kann ich es zum Beispiel gar nicht haben, wenn irgendwo Hunde bellen. Ein, zwei Mal ist ja kein Ding, aber mehrere Minuten durchgängig? Da kann ich schon ganz schön garstig werden… Ihr könnt euch also vorstellen, wie lange klimpernde Ohrringe vermutlich in meinen Öhrchen bleiben. Meistens nicht allzu lange. Auch, wenn ich sie hin und wieder mal gerne trage, da überwiegt dann doch die Schönheit 😀

 

 

süßes Frühlingsoutfit

Wie stylt ihr eure Fishnets? 

Und was sagt ihr zu meiner Kombination? Grade richtig oder doch ein bisschen too much? Alltagstauglich? 

Lasst es mich in den Kommentaren wissen!

41 Gedanken zu „[Outfit]: How to style… Fishnets?

  1. Ich finde deine Version und Umsetzung der Fishnets total schön. Und ich gebe dir da Recht, es hat zwar etwas mädchenhaftes an sich mit dem süßen Kleidchen, aber die Fishnets geben dann den nötigen Anteil an edgyness!! Einfach ein gelungener Look meine Liebe 🙂 Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und LG 🙂

    http://www.confashiontime.com

  2. Ja, es ist wirklich lustig, dass wir uns beide für die Blümchen-Kombi entschieden haben 😀 Fällt mir auch erst jetzt auf. Das kleinere Netzt ist aber wirklich perfekt, damit man trotz mehr Beinfreiheit dennoch angezogen wirkt 🙂

    Liebe Grüße
    Hanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*