[Outfit] Don’t grow up it’s a trap

Hallo ihr Lieben!

Ich stehe grade an einem Punkt in meinem Leben, in dem viele Entscheidungen auf mich zukommen. An genau so einem Punkt habe ich diesem Blog vor ewig und drei Tagen begonnen, kurz nach meinem Abi, ohne Plan wohin. Ohne Plan, was ich überhaupt mal machen wollte. Jetzt, über drei Jahre später, weiß ich da wohin ich will? Habe ich einen Plan? Habe ich mich für das richtige Studium entschieden? Wird mein Leben so, wie ich es mir vorgestellt habe? Oder wie habe ich mir mein Leben überhaupt vorgestellt?

Alles schwierige Fragen, auf die ich versuche eine adäquate Antwort zu finden.

Wenn ich meine Bachelorarbeit beende muss ich mich ins echte Leben stürzen. Habe irgendwie die Verantwortung. Muss mit meinen Entscheidungen Tag für Tag selbst leben. Vielleicht schiebe ich es deswegen so hinaus mit dem Schreiben zu beginnen. Die Bachelorarbeit stellt ja ein Ende dar. Das Ende meines Studiums und vielleicht auch das Ende meiner Freiheit. Als arbeitender Teil der Gesellschaft hat man ja doch mehr Pflichten, als als Student. Dann bin ich irgendwie richtig erwachsen.

 

Cardigan: Jacqueline de Yong

Shirt: Primark

Rock: VeroModa

Boots: Akira

ERWACHSEN?? Nee, ich doch nicht! 

Aber in ich nicht auch jetzt schon richtig erwachsen? Immerhin bin ich 22, habe schon ein wenig was von der Welt gesehen, darf Auto fahren, tun und lassen, was ich will, habe meinen eigenen Stil (meistens) gefunden, habe eine eigene Meinung und vertrete die im Notfall auch, bin mutiger und selbstbewusster geworden, als ich es vor drei Jahren noch war. Doch trotzdem ist da manchmal noch dieses Kind in mir, das eigentlich nichts anderes möchte, als den ganzen Tag Schokolade essend vorm Fernseher zu sitzen, um die Lieblingsserie zu gucken. Oder das schöne Wetter dafür zu nutzen den lieben langen Tag auf dem Fußballplatz zu verbringen. Die süßen und absolut kitschigen Teeniefilme zu gucken (nicht, dass ich das jemals getan hätte oder tun würde :D) Einfach in Lachen auszubrechen, weil jemand etwas dummes gesagt hat und nicht nur betreten gucken, weil man ja ach so vernünftig ist. Disney ist auch so eine Sache, wie ihr auf meinem Shirt sehen könnt mag ich Disney. Mittlerweile möglicherweise sogar lieber, als noch vor 10-15 Jahren.

Walt Disney selbst war ein Mann, der nie wirklich erwachsen geworden ist. Er hat immer das Kind in sich gewahrt, hat ihm eine riesige Eisenbahn im Garten geschenkt, auf der dann einfach alle Gäste mitfahren mussten. Ob sie nun wollten, oder nicht. Und dann schließlich Disneyland, das nicht nur der Traum eines jeden Kindes ist, sondern in erster Linie der Traum dieses Mannes, der zu dem Zeitpunkt doch schon in eher fortgeschrittenem Alter war.

Alles halb so wild?

Ich versuche positiv an diese Fragen ranzugehen, doch trotzdem machen sie mir Angst. Immerhin habe ich noch mein ganzes Leben vor mir! Einen Abschnitt abschließen ist meiner Meinung nach immer schwierig, viel schwieriger, als ihn anzufangen! Klar, war ich am Anfang total aufgeregt und hatte auch ein wenig Angst, wie das mit der Uni alles so werden wird. Ob ich dort Freunde finde, ob die Dozenten wirklich alle so unmenschlich sind, wie es uns in der Schule gesagt wurde. Muss ich wirklich für jede Klausur so viel lernen, wie für die Abiklausuren?

Im Endeffekt hat sich herausgestellt, dass ich viel lieber zur Uni gehe, als ich zur Schule gegangen bin. Die Dozenten, die ich habe sind allesamt supernett. Klausuren habe ich leider kaum welche, weil ich so viele Hausarbeiten schreiben muss und Freunde finden hat auch geklappt. Meine Ängste waren also eigentlich alle unbegründet. Von dem Punkt aus kann man doch nur positiv an das Ende dieses Abschnitts gehen und mit Freunde auf den nächsten hinarbeiten! Trotzdem fällt es mir manchmal ziemlich schwer…

 


Fällt es euch auch schwer neue Wege einzuschlagen?
Was sagt ihr zu meinem Outfit?

Merken

Merken

15 Gedanken zu „[Outfit] Don’t grow up it’s a trap

  1. Ein sehr toller Post und so wahre Worte! Ich bin im Moment voll im Abi stress und schlage mich auch mit fragen rum welche Uni wohl die beste wäre! Vielleicht muss man manchmal einfach den Kopf abschalten und ganz locker an die Sachen rangehen. Nur weil man älter wird muss man ja nicht auch direkt erwachsen werden! 🙂

    LG
    Fabienne

    http://www.fabiennemaxi.com/wordpress

  2. Dein Rock gefällt mir sehr gut und du hast echt schöne Haare!
    Das einzige was hilft, ist immer positiv zu denken, ich weiß das ist manchmal sehr schwer aber so versuche ich es zumindest immer.

    Liebe Grüße

    Annika

  3. Sehr schönes Outfit! Der Tüllrock ist wirklich einfach super 🙂 In deinen Text kann ich mich nur zu gut hineinversetzen. Ich frage mich auch oft genug, ob ich irgendwann mal so richtig erwachsen werde. Wahrscheinlich wird das niemand und das ist ja auch irgendwie gut so!

    Liebe Grüße
    Hanna

  4. Süßes Outfit, der Rock ist so schön!! Und ich denke man kann immer noch ein Stück Kind in sich bewahren, wenn man möchte 🙂 Ich stehe aber gerade an einem ähnlichen Punkt kurz vor Ende meines Masterstudiums.
    Liebe Grüße ♡Kristina
    TheKontemporary

  5. Klausuren hast du LEIDER wenige geschrieben? 😀 Es ist kein Spaß in einer Woche 4 Stück zu schreiben und das dann jedes halbe Jahr. :DD Ich bin hoffentlich auch bald fertig, ich mach aber noch den Master hinterher.

    1. Ja, ich hab halt nur Hausarbeiten und das ist immer so viel eigenständige Arbeit, die man so schön schieben kann. Bei Klausuren weiß man genau, was Sache ist, was man lernen muss und wann man es wissen muss 😀

  6. Ein wunderschöner Text der mich wirklich zum nachdenken angeregt hat. Ich kann dich verstehen voll und ganz. Bin ganz ehrlich oftmals geht es mir mit nun 37 Jahren genauso. Die Angst vor neuem begleitet einen oftmals durch das ganze Leben. Ein komisches Gefühl welches aber ganz normal ist und man sich in den Jahren dran gewöhnt. Nun weiss ich damit umzugehen; weiss das nicht immer alles so klappen wird wie ich es mir denke aber dann ist es halt so. Das leben ist wie es ist – unberechenbar und ein Abenteuer.

    Liebe grüße
    Caroline | http://www.modesalat.com

  7. So ein stimmiges Outfit, gefällt mir sehr!

    Und ich kann dich so gut verstehen, bei mir ist es gerade ähnlich, habe nun die letzten Klausuren des Studiums geschrieben…ich wünsche dir viel Erfolg für die Bachelorarbeit und ich bin mir sicher, dass du sie mit Bravour meistern wirst! 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*