DIY: Sonnenbrillenetui

Letztens habe ich mir Gedanken darüber gemacht, was ich meine Mama zum Muttertag schenken soll, ich finde es immer schwierig was zu finden, was dann auch wirklich vom Herzen kommt, eine Packung Pralinen kann ja jeder schenken und das Duschgel von Weihnachten ist auch noch nicht ganz aufgebraucht…

Dann ist mir eingefallen, dass sie immer ihre Sonnenbrille mit dem Täschchen auf dem fett Superdry steht auf dem Armaturenbrett im Auto liegt, manche schlagen schon wegen weitaus weniger die Scheibe ein. Da kam ich auf die Idee ihr ein Sonnenbrillenetui zu machen, aber wie? Häkeln ist ja schön und gut, dauert dann aber doch ziemlich lange und bis ich da erstmal eine ordentliche Anleitung gefunden habe ist der Muttertag schon lange vorbei… Also habe ich mich das erste Mal an Stoff versucht, und siehe da es war gar nicht mal so schwer und viel teurer als eine Packung Pralinen ist es auch nicht, für zwei verschiedene Stoffe sowie einen Reisverschluss habe ich keine 6 Euro bezahlen müssen.

Das braucht ihr:
  • eine Stoffschere, es geht aber auch eine scharfe normale
  • Nadel und Faden
  • Innen- und Außenstoff, es kann aber auch der gleiche verwendet werden (20cm)
  • einen Reisverschluss (15 cm.)
  • evtl. Bordüren etc zum Verzieren
So geht’s:
  1. Zuerst habe ich geguckt, wie groß die Tasche sein muss, dafür habe ich die Sonnenbrille als Maß genommen und an beiden Seiten etwa 3 cm mehr gegeben, eine Vorlage habe ich mir auf ganz normales Papier gemalt und ausgeschnitten, so sind am Ende alle Stoffstücke gleich.
  2. Die Vorlage habe ich anschließend auf den Stoff gelegt und mit einem Bleistift nachgezeichnet, dabei habe ich bei dem gemusterten Stoff auf der Rückseite gemalt, das sieht man erstens besser und ist zweitens nach dem Nähen versteckt. 
  3. Dann habe ich den Stoff doppelt genommen und mit Stecknadeln fixiert und mit der Stoffschere ausgeschnitten, durch das Doppeltnehmen spart man sich das zweite Ausschneiden. Das solltet ihr jetzt mit beiden Stoffen machen.
  4. So, jetzt fängt der etwas kniffligere Teil an, es geht ans Nähen! Zuerst wird am besten der Reisverschluss angenäht, dazu fixiert ihr zuerst an einer Seite den Innen- und den Außenstoff, ich habe diese auch nochmal umgeschlagen, damit es gleichmäßiger aussieht, dann kommen Nadel und Faden ins Spiel und der Reisverschluss wird angenäht, ich habe das mit einer ganz einfachen Naht gemacht. 
  5. Wenn die erste Seite fertig angenäht ist macht ihr das selbe mit der zweiten. Ihr könnt dann auch schon die Enden des Reisverschlusses zusammennähen.
  6. Seid ihr damit fertig könnt ihr euch dem Schlussteil zuwenden, dazu nehmt ihr das Etui auf links, habt also den Innensttoff außen und näht die vier Stoffstücke am Rand zusammen, ich habe erst eine einfache Naht gemacht und anschließend die Enden noch umkettelt, damit der Stoff nicht nach ein paar Benutzungen flöten geht oder die Nähte aufgehen. 
  7. Eigentlich seid ihr jetzt schon fertig, jetzt könnt ihr euer Etui noch verschönern, dabei ist eurer Fantasie natürlich keine Grenze gesetzt! 

Weil ich 10.000 Sonnenbrillen habe habe ich mir natürlich auch erstmal noch ein Etui genäht und trage es jetzt schon stolz mit mir herum, natürlich nicht vor meiner Mama! Ich finde es ist eine tolle Geschenkidee, egal ob zum Muttertag, zu Geburtstagen oder einfach zwischendurch, da es nicht allzu schwer ist, aber trotzdem schön aussieht!

Liebe Grüße 🙂  

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.